1. Startseite
  2. Hessen

Vorbildliche Lehre - Auch Studierende ausgezeichnet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Universität
Studierende gehen Richtung Hörsaal. © Britta Pedersen/dpa/Symbolbild

Vorbildliche Projekte in Rüsselsheim, Frankfurt und Gießen sind mit dem Hessischen Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre geehrt worden. Der Preis ist mit insgesamt 115.000 Euro dotiert. Neben drei Preisen für Lehrende wurde auch eine studentische Initiative ausgezeichnet.

Frankfurt/Main - Die Jury wählte die Sieger unter 45 Bewerbungen aus 12 Hochschulen aus. Sie seien „praxisnah und nachhaltig, kombinieren den theoretischen Lernstoff mit den Herausforderungen der Praxis und stellen sich den Zukunftsfragen“, sagt Wissenschaftsministerin Angela Dorn (Grüne) laut Mitteilung am Donnerstag in Frankfurt.

Der mit 60.000 Euro dotierte erste Preis ging an Prof. Karlheinz Spindler an der Hochschule RheinMain am Standort Rüsselsheim für sein Projekt „Holistische Lehre und forschendes Lernen in der Mathematik“. Der Professor setzt laut Ministerium auf forschendes Lernen und vermittelt damit Lust auf Mathematik.

Der zweite Preis (30.000 Euro) geht an vier Professoren an der Frankfurt University of Applied Sciences für ihr Projekt „Smart Education in der Informatik“. Die Professoren unterrichten im Team und nutzen E-Learning-Systeme. Der dritte Preis (15.000 Euro) geht an Prof. Florian Lohmann für „banda vocale frankfurt“ an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Angehende Chorleiter haben mit diesem Projekt die Möglichkeit, mit einem Profi-Ensemble ein anspruchsvolles Repertoire einzustudieren und aufzuführen.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis für eine studentische Initiative geht in diesem Jahr an das Wahlfach „Klimasprechstunde“ am Fachbereich Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen. Die Studierenden wollen Medizinerinnen und Mediziner für ihren ökologischen Fußabdruck im Beruf sensibilisieren. dpa

Auch interessant

Kommentare