Jeder Elfte hat eine Waffe

Mehr als 37.000 Waffen im Main-Kinzig-Kreis: Sind zwei Besitzer extremistisch?

Der „Kleine Waffenschein“ ist zum Führen von Schreckschuss-Pistolen wie diese „Walther P22“ erforderlich.
+
Der „Kleine Waffenschein“ ist zum Führen von Schreckschuss-Pistolen wie diese „Walther P22“ erforderlich.

Jeder elfte Einwohner des Main-Kinzig-Kreises verfügt – rein rechnerisch – über eine registrierte Schusswaffe. Genau entfallen auf 418.950 Einwohner 37.222 Waffen.

Main-Kinzig-Kreis - Meistens befinden sich diese Waffen in den Händen von Sicherheitsfirmen, Sportschützen und Jägern. Es gibt aber auch Waffeninhaber im Main-Kinzig-Kreis, die unter Extremismus-Verdacht stehen. Das geht aus Antworten des Kreisausschusses auf Anfragen der Grünen- und der Linken-Kreistagsfraktion hervor.

Außerdem gibt es nach Ausführungen des Kreisausschusses zwei Personen im Main-Kinzig-Kreis, die über eine Waffenbesitzkarte verfügen und im Verdacht stehen, einer extremistischen Vereinigung anzugehören oder mit ihr zu sympathisieren oder den „Reichsbürgern“ angehören*. „Die jeweiligen Verfahren sind von der Waffenbehörde eingeleitet, aber noch nicht rechtskräftig abgeschlossen“, schreibt der Kreisausschuss. Entscheidend sei, dass der Verdacht hinreichend belegt werden könne. Ein anonymer Hinweis reiche dazu nicht aus. *FuldaerZeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.