Rettungshubschrauber muss kommen

32-Jähriger sticht mit Messer auf seine Ehefrau ein

+
Blutige Messerattacke (Symbolbild) 

Blutig endete ein Ehestreit in einer Asylunterkunft in Waldhausen im Kreis Limburg-Weilburg.

Weilburg - Zu dem Streit kam es am Montag in einer Asylbewerberunterkunft in Weilburg im Stadtteil Waldhausen zwischen zwei afghanischen Eheleuten. Der 32-jährige Ehemann griff zu einem Messer und stach damit auf seine Frau ein. 

Die 24-Jährige wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Ihr Gesundheitszustand gilt weiter als kritisch.

Der Tatverdächtige konnte noch vor Ort festgenommen werden. Am Dienstag wurde der 32-Jährige einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Die Limburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

tom

Auch interessant

Braut vor Trauung in Unfall verwickelt - Sanitäter verhindern Fiasko

Eine Braut und ihr Vater sind bei Limburg in Unfall verwickelt worden. Ohne die Hilfe von ein paar Rettungssanitätern wäre die Hochzeit ein Fiasko geworden.

Steuerbetrug im großen Stil – Über 100 Lokale betroffen

Anstiftung und Beihilfe zur Steuerhinterziehung in mehr als 100 Restaurants wirft die Staatsanwaltschaft Limburg sieben Mitarbeitern eines Großhandelsunternehmens vor, das diese Restaurants beliefert hatte. Die Staatsanwaltschaft Limburg hat jetzt Anklage erhoben.

Frankfurt-Preungesheim: Messerangriff auf offener Straße endet tödlich

Im Frankfurter Stadtteil Preungesheim geht ein Mann mit einem Messer auf seinen Kontrahenten los. Der Streit endet für einen der beiden tödlich.

Bei einem Messer-Angriff am Rathaus in Bad Homburg ist ein Mann schwer verletzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.