3000 Rebstöcke

Bio-Wein aus der Rhön: Hobby-Winzer Stefan Müller hat einen Weinberg bei Simmershausen angelegt

Auf einem kleinen Areal bewirtschaftet Stefan Müller schon Rebstöcke und hat aus den Trauben Wein gemacht.
+
Auf einem kleinen Areal bewirtschaftet Stefan Müller schon Rebstöcke und hat aus den Trauben Wein gemacht.

Stefan Müller hat einen rund ein Hektar großen Weinberg mit knapp 3000 Rebstöcken bei Simmershausen angelegt. Der 43-Jährige will ihn biologisch bewirtschaften und wird dabei von der Öko-Modellregion Fulda unterstützt.

Simmershausen - Weinanbau in der Rhön*, genauer hinter der Heckenmühle bei Simmershausen? Seine Gäste witzelten schon letzten Herbst – Müller betreibt zusammen mit seiner Ehefrau Christina im Nebenerwerb einen Ferienhof – ob er denn die Trauben zwei Jahre hängen lassen oder Eiswein machen wolle? Mitnichten. Erste Erfahrungen hat Müller schon gesammelt. Nach dem Umbau des Hauses vor fünf Jahren blieb ein steiler Hang übrig. Weinliebhaber Müller hatte eine Idee und pflanzte einfach mal 50 Rebstöcke. Nach drei Jahren erntete er zum ersten Mal und machte aus den Trauben Wein – und siehe da: Der Tropfen schmeckte gut. Dieses Ergebnis ermunterte ihn, sein Hobby zu intensivieren. Seine Ehefrau Christina und die Schwiegereltern Marita und Winfried Frank bestärkten und halfen ihm.

Der 43-Jährige pflanzte zwei Jahre später nochmals 100 Rebstöcke und bildete sich weiter, informierte sich in Büchern und im Internet über den Weinanbau. Er merkte aber bald, dass er praktische Erfahrung benötigt. Deshalb wandte er sich an die Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau Veitshöchheim bei Würzburg. Müller fuhr an seinen freien Tagen ins Fränkische und arbeitete vor Ort mit. Er lernte von den erfahrenen Weinexperten viel über Pflanzenschutz, die Bodenarbeiten, den Rebschnitt, das Austreiben, aber auch über das Weinmachen – das Vinifizieren. „Ich fragte die Experten Löcher in den Bauch“. Aber nur so konnte er sich in dem für die Rhön ungewöhnlichen landwirtschaftlichen Zweig weiterbilden. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.