Sommer steht ins Haus

Hoch Elfie sorgt für sonnige Aussichten – wird die 30-Grad-Marke geknackt?

Wetter in Deutschland: Steht uns im August noch sommerliches Bade-und Grillwetter bevor? Ein Experte prognostiziert ein Hitze-Comeback.
+
Wetter in Deutschland: Steht uns im August noch sommerliches Bade-und Grillwetter bevor.

Sonnenbrille statt Regenschirm heißt es in den kommenden Tagen in der Region Fulda. Grill- und Badewetter steht den Osthessen ins Haus, das auch am Wochenende anhalten soll.

Fulda - Die Experten sind sich einig: „Es wird in den nächsten Tagen langsam aber sicher immer wärmer“, prognostiziert Diplom-Meterologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met. Das erwartet auch Yvonne Engemann vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach. Während die Temperaturen in Fulda* und Umgebung am Montag und Dienstag, 9. und 10. August, noch bei 23 bis 24 Grad liegen, steigen sie am Mittwoch und Donnerstag an.
Wie hoch die Temperaturen ab Mitte der Woche werden, hat die Expertin gegenüber fuldaerzeitung.de* verraten.

Regen ist ab Mittwoch in Osthessen nicht mehr in Sicht, und die Lage stabilisiert sich. Lediglich am Freitag könnte es einzelne, leichte Schauer geben. Für das Wochenende rechnet die Medienmeteorologin vom Deutschen Wetterdienst ebenfalls mit heiterem Wetter und vielen sonnigen Abschnitten. Diese Datenlage sei allerdings „noch ein bisschen mit Vorsicht zu genießen“, betont Yvonne Engemann, da es noch einige Tage bis zum Wochenende sind. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.