Hoher Sachschaden

Autos krachen auf Kreuzung in Wiesbaden ineinander – Mehrere Verletzte

Unfall zwischen zwei Autos in Wiesbaden. Auch Feuerwehr und Krankenwagen sind zu sehen.
+
Ein Mann wurde bei einem Unfall in Wiesbaden schwer verletzt, die Feuerwehr barg ihn aus seinem Auto.

Auf einer Kreuzung in Wiesbaden kommt es zu einem Unfall mit mehreren Verletzten. Ein Mann muss von der Feuerwehr aus seinem Auto geborgen werden.

  • In Wiesbaden wird ein Mann bei einem Unfall schwer verletzt
  • Zwei Autos krachten auf einer Kreuzung ineinander
  • Laut Polizei ist der Sachschaden hoch

Wiesbaden - Bei einem Unfall in Wiesbaden sind am Freitagabend (17.07.2020) mehrere Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Wiesbaden: Mehrere Verletzte bei Unfall auf Kreuzung – Feuerwehr muss Mann bergen

Wie die Polizei via Pressemitteilung erklärte, spielte sich bei dem Unfall in Wiesbaden Folgendes ab: Gegen 19.50 Uhr fuhren zwei Wiesbadener in ihrem Auto auf der Klarenthaler Straße in Richtung Ringkirche. Sie wollten die Kreuzung zur Dotzheimer Straße überqueren. Als beide über die Kreuzung fuhren, schaltete die Ampel von Grün auf Gelb.

Zeitgleich wollte ein 56-jähriger Mann aus Wiesbaden auf der Kreuzung nach links in die Dotzheimer Straße abbiegen. Die Autos, ein Hyundai und ein VW stießen zusammen. Der 56-jährige Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die Feuerwehr barg den Mann aus Wiesbaden aus seinem stark beschädigten Auto, wie die Polizei mitteilte.

Wiesbaden: Hoher Sachschaden und Verkehrsbehinderungen nach Unfall auf Kreuzung

Die 27- und 28-jährigen Wiesbadener des anderen Autos wurden beim Unfall mittelschwer beziehungsweise leicht verletzt, hieß es von der Polizei Wiesbaden. Sie benötigten ärztliche Behandlung. Der 56-jährige Mann wurde in ein Wiesbadener Krankenhaus eingeliefert, er befindet sich nicht in Lebensgefahr.

Die beiden Fahrzeuge, der Hyundai und der VW, wurden beim Unfall derart beschädigt, dass sie nicht mehr fahrtauglich waren und abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden liegt laut der Polizei Wiesbaden bei 30.000 Euro. Während der Aufnahme des Unfalls wurde die Unfallstelle in Wiesbaden für circa eine Stunde gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen. (Von Sophia Lother)

Eine 40-jährige Frau arbeitet an einem Lkw in Wiesbaden. Dann kommt es zum Unfall. Als sich ein anderes Fahrzeug hinter ihr löst, wird sie eingeklemmt und erleidet tödliche Verletzungen. Die Kriminalpolizei sowie das Amt für Arbeitsschutz haben die Ermittlungen aufgenommen. Zu einem weiteren schweren Unfall kam es im Mai in Wiesbaden. Ein Motorradfahrer verlor die Kontrolle über seine Maschine und stürzte. Wenig später stirbt er im Krankenhaus. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.