1. Startseite
  2. Hessen

Winter-Wetter bringt glatte Straßen: Polizei meldet dutzende Unfälle in Nord- und Osthessen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Aufgrund glatter Straßen meldete die Polizei am Samstag zahlreiche Unfälle in Nord- und Osthessen - ein Fahrer auf der A7 bei Bad Hersfeld hatte Glück im Unglück: Er blieb unverletzt.
Aufgrund glatter Straßen meldete die Polizei am Samstag zahlreiche Unfälle in Nord- und Osthessen - ein Fahrer auf der A7 bei Bad Hersfeld hatte Glück im Unglück: Er blieb unverletzt. © TVnews-Hessen

Das Winter-Wetter hat zu Weihnachten glatte Straßen gebracht - vor allem im Norden und Osten von Hessen gab es zahlreiche Unfälle.

Kassel - Schneefall und glatte Straßen haben im Norden und Osten Hessens am ersten Weihnachtsfeiertag zu Unfällen geführt. Das Polizeipräsidium in Kassel* sprach am Samstagmittag von rund 20 Unfällen, vor allem im Schwalm-Eder-Kreis. Meist sei es bei Blechschäden geblieben, berichtete ein Sprecher.

Das Polizeipräsidium Osthessen in Fulda sprach von 35 Unfällen bis 14 Uhr, es sei aber niemand schwer verletzt worden. Ab dem Mittag habe sich die Lage wieder normalisiert.

Unfall auf A7 bei Bad Hersfeld: Fahrzeug landet im Wildzaun - Fahrer bleibt unverletzt

Glück im Unglück hatte auch ein Autofahrer auf der A7 zwischen Homberg-Efze und Bad Hersfeld-West in Fahrtrichtung Süden kurz vor dem Parkplatz Pommer. Der Autofahrer kam mit seinem Audi in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und durchpflügte einen Flutgraben. Im weiteren Verlauf durchbrach der Audi einen Wildschutzzaun und kippte auf die Fahrerseite. Bei dem Unfall blieb der Fahrer, der alleine im Fahrzeug unterwegs war, unverletzt.

Feuerwehr und Rettungsdienst aus Homberg Efze, die vorsorglich aufgrund der ersten Unfallmeldung alarmiert wurden, konnten die Unfallstelle wieder verlassen, ohne einschreiten zu müssen. Ein Abschleppdienst musste den Audi, der nicht mehr fahrbereit war, an der Unfallstelle bergen. Es kam nur zu geringfügigen Behinderungen. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Räumdienste waren am Samstag unter anderem auch im Kreis Marburg-Biedenkopf im Einsatz, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Gießen berichtete. (dpa/yk)

Das Wetter hat zu Weihnachten* in einigen Orten in Hessen Schnee gebracht - der DWD warnt aber auch vor Glätte. Bundesweit führten am Samstag glatte Straßen zu Hunderten Unfällen - es gab mehrere Tote.

Auch interessant

Kommentare