Genetische Untersuchungen

Wolf zurück in Hessen: Nächster Fall bestätigt – Spuren an toten Tieren gefunden

In Hessen ist erneut ein Wolf nachgewiesen worden.
+
In Hessen ist erneut ein Wolf nachgewiesen worden. (Symbolfoto)

Nach über zwei Jahren ist in einem hessischen Landkreis wieder ein Wolf nachgewiesen worden: Die Fälle häufen sich.

Wiesbaden/Marburg – Ist der Wolf nun dauerhaft zurück in Hessen*? Nach zwei Jahren ist im Landkreis Marburg-Biedenkopf zum ersten Mal ein Wolf nachgewiesen worden. Das teilte das Hessische Landesamt für Naturschutz in Wiesbaden mit. Seine Spuren seien im April 2021 an drei toten Schafen und einem Lamm bei Bad Hersfeld sowie an einem Rehkadaver bei Cölbe gefunden worden, heißt es in der Mitteilung.

Zuletzt waren auch im Taunus und in Darmstadt Wölfe unterwegs, wie Laboruntersuchungen zeigten.

Wolf in Hessen: Rückkehr nach Hessen überraschend

Derzeit wird genetisch untersucht, um welchen Wolf es sich handelt. Denkbar sei etwa die Wölfin mit der Bezeichnung GW1142f, die seit Januar im Kreis Hersfeld-Rotenburg sesshaft ist, und der Rüde GW1939m, dessen Aufenthalt in der Region seit Dezember 2020 mehrfach nachgewiesen wurde.

Die Rückkehr der Wölfe in Hessen kam überraschend*. Beim Aufeinandertreffen mit einem Tier ist extreme Vorsicht geboten. (esa/dpa) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.