Gültig ab dem 30.03.2020

Neuer Ersatzfahrplan der KVG Kassel

Kassel: Neuer Ersatzfahrplan der KVG.
+
Kassel: Neuer Ersatzfahrplan der KVG.

Durch die Corona-Pandemie wurde das Angebot der KVG Kassel zurückgefahren. Seit Montag gilt ein neuer Ersatzfahrplan mit längeren Betriebszeiten. 

Aufgrund der Coronakrise wird das Angebot der KVG Kassel erneut verändert. Der neue Ersatzfahrplan gilt seit Montag (30.03.2020).

Geplant sind längere Betriebszeiten für Busse und Bahnen. Bereits seit Beginn des neuen Fahrplans werden auf den stärker nachgefragten Tramlinien zusätzliche Wagen und seit einigen Tagen auch gekuppelte Straßenbahnen sowie Straßenbahnen mit Beiwagen eingesetzt.

Corona in Kassel: Betriebszeiten verlängert

Die morgendliche Betriebszeit startet ab Montag bereits gegen 5.30 Uhr. „Damit unterstützen wir vor allem Fahrgäste im Schichtdienst und ganz besondere das medizinische Personal von Krankenhäusern“, erläutert KVG-Vorstand Dr. Thorsten Ebert. 

Zudem bietet die KVG auch abends einige zusätzliche Fahrten an. Vor und nach den Betriebszeiten werden Anrufsammeltaxen (AST) eingesetzt.

Corona in Kassel: Weitere Ziele mit dem AST

Darüber hinaus werden weitere Ziele im Stadtgebiet mit den Nacht-AST bedient, darunter der Industriepark Waldau und Wehlheiden. Das Nacht-Anrufsammeltaxi kann jeweils am Vortag bis 22 Uhr für den nächsten Morgen bestellt werden. 

Auch bei den AST-Fahrten wird auf mehr Abstand und Gesundheit geachtet. Grundsätzlich gilt, dass die Fahrzeuge maximal mit der halben Platzkapazität besetzt sein sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.