Tipps für das Himmelsspektakel

Supermond über Kassel: So könnt ihr das Phänomen beobachten

+
Wenn der Vollmond besonders groß am Himmel zu sehen ist, spricht man von einem Supermond.

Phänomen Supermond: Heute Abend könnt ihr am Himmel über Kassel wieder einen Supermond beobachten. Wir erklären, warum der Mond so groß erscheint und wann ihr ihn am besten sehen könnt.

  • Heute Nacht (7./8. April) ist wieder ein Supermond zu sehen
  • So könnt ihr das Spektakel über Kassel beobachten
  • Nächster Supermond im Mai 2020 

Phänomen Supermond: Heute Abend, in der Nacht vom 7. auf den 8. April, können wir am Himmel über Kassel wieder einen Supermond beobachten. Von diesem Phänomen ist die Rede, wenn der Mond auf seiner Umlaufbahn um die Erde besonders nahe kommt und zugleich Vollmond ist. Daher sehen wir den Erd-Trabanten so nah wie sonst nie und deswegen erscheint er uns auch so gigantisch. Der letzte Supermond war im Februar des vergangenen Jahres 2019 zu beobachten. 

Supermond über Kassel: Wann kann man ihn sehen?

In der Nacht vom 7. auf den 8. April ist es so weit: Um 20.08 Uhr ist der Mond der Erde am nächsten und um 4.35 Uhr erreicht er seine größte Fülle. Schon vorher ist er mit 98,3 Prozent sichtbarer Oberfläche allerdings nahezu voll, sodass die beste Zeit zum Gucken schon eine Stunde vorher bei Mondaufgang ist, also gegen 19 Uhr. Die Wettervorhersage für die heutige Nacht sagt übrigens leichte Bewölkung voraus, in der zweiten Nachthälfte soll der Himmel über Kassel wieder aufklaren. Beste Voraussetzungen also für die Beobachtung des Supermondes über Kassel.

Supermond über Kassel: So sieht man das Spektakel am besten 

Der Mond geht am Abend des 7. April gegen 19 Uhr im Osten auf und steigt im Laufe der Nacht in Richtung Süden empor. Deshalb sollte man nach 19 Uhr in Richtung Osten blicken, um den Supermond in seiner vollen Pracht sehen zu können. Denn am eindrucksvollsten erscheint der Mond am Himmel, wenn er am Horizont aufgeht.

Supermond über Kassel: Darum erscheint der Mond so groß

Das Phänomen tritt auf, weil der Mond sich nicht in einem perfekten Kreis um die Erde bewegt und sein Abstand zur Erde immer variiert. In der heutigen Nacht kommt der Mond bis auf 356 906 Kilometer an die Erde ran und erscheint uns daher besonders groß.

Supermond über Kassel: Nächster Supermond im Mai zu sehen

Letzter Supermond im Februar: Ein Passagierflugzeug befindet sich am Frankfurter Flughafen im Steigflug, während im Hintergrund der Vollmond aufgeht.

Der nächste Supermond lässt übrigens nicht lange auf sich warten: Bereits im Mai 2020 wird der Vollmond mit einem Abstand von 366.824 Kilometern zur Erde wieder zu den Supermonden zählen. 

Allerdings spielt bei dem Phänomen Supermond auch unser Gehirn eine große Rolle: Der Mond wirkt nämlich durch Berge, Bäume und Häuser größer, als wenn er allein am Himmel steht. Diese optische Täuschung verstärkt das Phänomen zusätzlich.

Viele Effekte, die der Mond auslöst, sind grundlegend für das Leben auf der Erde. Ohne Mond könnte die Erdachse zum Beispiel stärker schwanken - das würde das Klima* auf der Erde verändern.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.


Von Helena Gries

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.