Museen in Kassel sind #closedbutopen

Museumslandschaft in Kassel bietet Kultur-Lieferdienst an

+
Die Parks in Kassel laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Auch die Museen in Kassel müssen wegen Corona schließen. Damit ihr trotzdem einen Einblick in die Geschichte bekommt, bietet euch die Museumslandschaft eine digitale Reise an.

Aufgrund der Corona-Pandemie haben auch die Museen der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) geschlossen. Daraufhin bietet die MHK einen digitalen und kostenlosen Kultur-Lieferdienst an. 

Seit Sonntag, 22.03.2020, könnt ihr eine digitale Reise durch die Kunstgeschichte auf Facebook oder Instagram erleben. Auch auf der Website der MHK findet ihr die aktuellen Episoden.

Corona in Kassel: Parks weiterhin geöffnet

Archivfoto: Frühling auf der Insel Siebenbergen.


Besucher sollen virtuell mit kurzen Videobeiträgen durch Museen und Schlösser geleitet werden. Die Parks der MHK, wie der Bergpark Wilhelmshöhe oder die Karlsaue, sind aber weiterhin geöffnet und laden euch zu Spaziergängen ein. 

Die erste Episode hat bereits einen kleinen Einblick in die Vor- und Frühgeschichte der Menschheit gegeben. Dabei steht vor allem der Faustkeil als Multitool der Steinzeit im Vordergrund. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.