Nicht-europäische Restaurant-Tipps

Hier könnt ihr in Kassel Gerichte aller Kontinente probieren

Wir haben Tipps für Restaurants mit nicht-europäischer Küche gesammelt.
+
Wir haben Tipps für Restaurants mit nicht-europäischer Küche gesammelt.

Etwas anderes als Schnitzel, Döner oder Pasta: Wenn ihr einmal die Küchen anderer Kontinente ausprobieren möchtet, haben wir einige Tipps für euch.

Ihr wolltet schon immer mal etwas anderes als Schnitzel, Döner oder Pasta und die Küchen anderer Kontinente ausprobieren? Hier stellen wir euch Restaurants vor, die typische Mahlzeiten ihrer weit entfernten Länder zubereiten.

Australien

Im Foster's Garden in Bettenhausen gibt es australische Spezialitäten.

Lust auf Känguru-, Strauß-, Zebra- oder Krokodilfilet? Im Foster’s Garden in der Eichwaldstraße 50 findet ihr genau das auf der Speisekarte. Außerdem gibt es weitere australische Spezialitäten wie zum Beispiel eine Corn-Garlic-Suppe. Bei der großen Auswahl kann man neben den „Australia Mains-Hauptgerichten“ auch noch zwischen zahlreichen Burgern, Beilagen, Suppen, Steaks oder anderen Klassikern wählen. Das Foster’s Garden ist aber nicht nur Restaurant, sondern auch Bar und Entertainment-Standort. Billard, Tischfußball und Darts kann hier gespielt werden. Außerdem können Räumlichkeiten beispielsweise für Geburtstage oder Hochzeiten gemietet werden. Das Foster’s Garden öffnet dienstags bis donnerstags ab 17 Uhr (Open End). Freitags werden die Türen bereits um 16 Uhr geöffnet, samstags und sonntags um 15 Uhr.

Asien

Im Lê & Vi Asian Street Kitchen in der Opernstraße gibt es eine Auswahl an südostasiatischen Gerichten.

Die asiatische Küche hat extrem viel zu bieten und ist auch in Kassel bunt und vielfältig. Egal ob südostasiatisch wie im Lê & Vi Asian Street Kitchen in der Opernstraße 2, syrisch wie im Ramoosh Restaurant am Martinsplatz 6, vietnamesisch wie im Restaurant Pho Vang in der Garde-du-Corps-Straße 1, indisch-nepalesisch wie im Restaurant Tadka in der Wilhelmsstraße 29 oder dem Himalaya in der Wilhelmshöher Allee 253-255 – man wird auf jeden Fall schnell fündig. Auch die in Deutschland fast schon klassische türkische Küche, wie sie das Pamukkale Restaurant (Königstor 1) oder das Restaurant Anadolu (Fünffensterstraße 7) anbietet, findet man in Kassel an vielen Stellen. Das Restaurant Safran (Die Freiheit 11) bietet zudem Leckereien aus dem Nahen Osten an.

Nordamerika

Steaks und Burger gelten als das typisch amerikanische Essen.

Nordamerika verbindet man mit dem typisch amerikanischen Essen. Auch hierfür gibt es in Kassel einige Anlaufstellen. In der Raiffeisenstraße wurde im vergangenen Jahr das Steak-Restaurant Timberjacks eröffnet. Hier findet ihr vor allem Burger, BBQ-Klassiker und verschiedene Steak-Kreationen auf der Speisekarte. Schon etwas länger gibt es das Chevy American Diner in der Henschelstraße 15, das sich als klassisches 50er-Jahre-Diner der USA beschreibt und Spareribs, Burger, Cocktails und Sport-TV anbietet. Ähnliche Speisen gibt es auch im Route 66 American Restaurant in der Burgfeldstraße 2A. Burger, Steaks und auch Chicken Wings gehören zu den Spezialitäten. Für das Bolero (Schöne Aussicht 1A) gilt das gleiche. Auf seiner Homepage lädt das Restaurant neben den Klassikern wie Burgern und Steaks zu Nachos, Tacos oder auch Wraps ein.

Südamerika

Deftige wie auch sehr abwechslungsreiche Gerichte hat die südamerikanische Küche zu bieten.

Tapas, Tortillas oder Steaks: Die südamerikanische Küche hat deftige wie auch sehr abwechslungsreiche Gerichte parat. In Kassel möchte zum Beispiel das brasilianische Restaurant Rodizio in der Wilhelmshöher Allee 97 mit brasilianischen Spezialitäten überzeugen, das Steakhaus Nais am Wehlheider Platz hingegen hat argentinische Steaks im Angebot. Ähnlich wie das oben beschriebene Bolero lädt auch Pacos Tacos in der Frankfurter Str. 56 zu mexikanischem Essen und Trinken ein. Hier gibt es - wie der Name schon verrät - Tacos, aber auch Burritos, Quesadillas und andere „Schmeggewöhlerchen“, wie der Nordhesse sagt.

Afrika

Das Restaurant Mama Afrika am Entenanger bietet feine ostafrikanische Küche an.

Verschiedene Fleischgerichte aber auch vegane und vegetarische Speisen hat das Restaurant Abessina in der Kurt-Schumacher-Straße 23 zu bieten. Das Lokal mit kunstvoll bemalten Wänden bietet ostafrikanische Speisen (spezialisiert auf eritreische und äthiopische Gerichte) und Kaffeezeremonien an. Im Restaurant Mama Afrika am Entenanger 4 gibt es überwiegend eritreisches Essen. Dieses ist pikant gewürzt und vielseitig. Die Grundlage eines jeden eritreischen Gerichts ist Injera, ein gesäuertes Fladenbrot, auf das die unterschiedlichsten Fleischsoßen kommen. Auch für Vegetarier und Veganer gibt es eine große Auswahl: Beim Falafel Grill Point in der Werner-Hilpert-Straße 20 steht beispielsweise die libanesische Spezialität im Vordergrund. Von gefüllten Weinblättern über Salate, Falafel- und Fleischgerichte wird alles geboten.

Von Björn Friedrichs und Helena Gries

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.