Studium in Kassel

Acht außergewöhnliche Studiengänge in Kassel

+
Das Campus Center der Universität Kassel. © Nail Akkoyun

Acht unübliche und seltene Studiengänge hat die documenta-Stadt zu bieten

„Und was kann man damit machen?“ Kein Satz bringt Studierende so schnell auf die Palme wie diese altbekannte Frage der Verwandschaft. Doch keine Sorge, ihr seid nicht alleine. Ein Blick auf das Studienangebot in Kassel lässt zumindest erahnen, wie viele Kommilitonen da draußen in Erklärungsnot kommen, sobald sie den Titel ihres Studienfaches nennen. Hinter dieser kleinen Auswahl undurchsichtiger Anglizismen und abstrakter Fremdwörter verstecken sich außergewöhnliche Angebote:

ÖPNV und Mobilität

„ÖPNV und Mobilität“ nennt sich ein Masterstudiengang an der Uni Kassel. Das Studium ist kostenpflichtig und kann berufsbegleitend absolviert werden. Berufliches Ziel sind Planung, Betrieb und Management von Verkehrsdienstleistungen im ÖPNV.

Ökologische Landwirtschaft

Wenn man in Witzenhausen auf Studenten trifft, ist klar, was sie studieren: Ökologische Landwirtschaft. Habt ihr Bachelor und Master an dieser Außenstelle der Uni Kassel absolviert, seid ihr dazu befähigt, landwirtschaftliche Betriebe, Unternehmen und Verbände zu leiten und zu beraten. Das Studium ist mit entsprechender Berufserfahrung auch ohne Abitur möglich.

Landwirtschaftliche Sozialversicherung

Bleiben wir noch kurz auf dem Land: Die Hochschule des Bundes für Öffentliche Verwaltung in Kassel bietet den dualen Studiengang „Landwirtschaftliche Sozialversicherung“ an. Als ausgebildeter Verwaltungswirt seid ihr nach dem Besuch dieser Fachhochschule für die Arbeit als Sachbearbeiter in der Versicherungsbranche mit den Spezialgebieten Landwirtschaft, Forst und Gartenbau qualifiziert.

Coaching, Organisationsberatung, Supervision

Die Management School „UNIKIMS“ der Uni Kassel bietet den Masterstudiengang „Coaching, Organisationsberatung, Supervision“ an. Der kostenpflichtige berufsbegleitende Studiengang ist für Bachelor-Absolventen mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung gedacht. Mit dem Abschluss könnt ihr entsprechend des Titels Einzelpersonen, Gruppen und Unternehmen beraten.

Philosophie der Wissensformen

Der Master „Philosophie der Wissensformen“ vermittelt laut Uni Kassel „Textkompetenz für Texte aus einer Vielzahl an Wissenschaften und Wissensgebieten“. Und auch „Experten- und Anwendungswissen“ sowie „kritisches Potential“ würden vermittelt. Mit dem Abschluss soll der Weg in nicht-akademische Berufe, Promotion und Forschung offen sein.

Visuelle Kommunikation

Die Kunsthochschule Kassel bietet, übrigens als eine von nur 8 Hochschulen landesweit, den Studiengang „Visuelle Kommunikation" an. Als mögliche Schwerpunkte können unter anderem Film, Games, Fotografie und Redaktionelles Gestalten gewählt werden. Der Haken? Nun, zunächst einmal steht eine Aufnahmeprüfung an. Und selbst wenn diese überstanden ist, werden schlussendlich lediglich 30 bis 40 Bewerber zum Studium, welches 10 Semester umfasst, zugelassen. Das Abschlusszeugnis entspricht einem Master-Abschluss und dürfte einem, je nach Studienschwerpunkt, die ein oder andere Tür in der Medienwelt öffnen.

plusMINT

„MINT“ steht bekannterweise für „Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik“. Hessenweit einmalig ist laut Uni Kassel das „plus“: In 2 Semestern wird plusMINT-Studierenden eine Orientierungsphase angeboten, um das passende Fach für sich zu finden. Angebote zur Studien- und Karriereplanung und optionale Praktika erleichtern die Entscheidung für das anschließende 6- bis 7-semestrige Schwerpunktstudium.

Functional Safety Engineering

Der englischsprachige Master „Functional Safety Engineering“ dauert an der Uni Kassel 3 Semester. Mathematiker, Elektroingenieure, Mechatroniker und Computerwissenschaftler lernen alles Wissenswerte über Sicherheitsstandards in Industrie und Wissenschaft. 

Wenn du dich für einen passenden Studiengang entschieden hast, findest du hier alles, was du zur Universität Kassel und für deine Bewerbung wissen musst.

von Kim Henneking und Nail Akkoyun

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.