Harleshäuser gewannen Stadtwette mit OB Hilgen

Harleshausen. „Noch nie habe ich eine Wette so gerne verloren wie heute“, sagte Oberbürgermeister Bertram Hilgen auf dem Harleshäuser Daspel, umringt von Massen kostümierter Menschen. „2000 dürften das wohl sein“, schätzte Hans-Jochem Weikert vom Büro „1100 Jahre Kassel“.

Damit haben die Harleshäuser die Stadtwette gewonnen. Sie hatten gewettet, zum Jubiläum 1100 Menschen in historischen Kostümen auf die Beine zu bringen. In einem langen und bunten Umzug waren sie gestern Nachmittag durch Harleshausen zur Wiese oberhalb des Freibads gezogen. Dazu gab es feierliches Glockengeläut.

Happy Birthday, Kassel - 1100-Jahr-Feier live

Der Stadtteil Harleshausen machte den Auftakt der feiernden Stadtteile. Deshalb dürfen sich die Ossen, allen voran Ortsvorsteher Reinhard Wintersperger und Stadtteilbotschafter Carsten Höhre, jetzt als erste in das imposante, mit einem aus Holz gschnitzten Einband versehene Goldene Buch der 1100-Jahr-Feier eintragen.

Drei Generationen in Kostümen: Unser Foto zeigt die Festgäste (von links) Muttewr Melanie Buttron, Großmutter Ingrid Pietsch und Malthe (8) amüsierten sich.

Als „Zeichen der Verbundenheit“ übergaben die Harleshäuser an das Stadtoberhaupt einen Ossen, einen Ochsen aus Pappmachee. Den hatten Harleshäuser Kinder hergestellt. Sie gaben den Gästen auf dem Daspel außerdem den von Klaus Müller komponierten Ossen-Song zum Besten. Als Verlierer der Wette wird der OB demnächst wie versprochen Harleshäuser Kindern 200 Grimms Märchen vorlesen. Dafür werde er sich Verstärkung holen, erklärte er, sonst sei er ja in den nächsten Wochen nur noch mit Vorlesen beschäftigt. Bis zum Abend feierten die Harleshäuser auf dem Daspel mit Musik, Böllerschüssen und Feuerkunst.

Bilder von den verkleideten Bürgern

Harleshausen gewinnt die Stadtwette

Rubriklistenbild: © Koch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.