Flic Flac: Generalprobe versetzt 1500 Gäste ins Staunen

Kassel. 30 Künstler aus zehn Nationen haben am Mittwochabend bei der Generalprobe im schwarz-gelben Flic-Flac-Zelt das Publikum mit hochkarätigen Akrobatikeinlagen ins Staunen versetzt.

Der Jongleur Pavel Evsukevich (siehe Foto) und seine Kollegen begeisterten die 1500 Zuschauer. Am Donnerstag ab 20 Uhr feiert das „Festival der Artisten“ dann seine Premiere.

Lesen Sie auch:

- Flic-Flac-Festival der Artisten: Zirkusstar dreht am Rad

- Friedrichsplatz: Flic Flac schlägt seine Zelte auf

Freuen können sich die Zuschauer unter anderem auf den kanadischen Artisten Hugo Noël. Der 28-Jährige hat nicht nur den passenden schönen Namen zur festlichen Flic-Flac-Show, denn Noël heißt auf Französisch Weihnachten. Hugo Noël aus Québec ist vor allem ein faszinierender Ausnahme-Artist mit einer ungewöhnlichen Vita.

Vom 20. Dezember bis 13. Januar gastiert Flic-Flac mit dem „4. Festival der Artisten“ auf dem Friedrichsplatz. Vorstellungen: täglich 16 und 20 Uhr. Premiere: 20. Dezember, 20 Uhr. Karten an der Zirkuskasse, in allen HNA-Geschäftsstellen und beim HNA-Kartenservice unter 05 61/ 203 204, online: www.flicflac.de

Eine Premierenkritik lesen Sie in der Samstagsausgabe. (rpp/ius)

Fotostrecke: Flic Flac, Bilder von der Generalprobe

Zirkus Flic Flac: Bilder von der Generalprobe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.