16-Jährige im Zug von Kassel nach Bad Arolsen sexuell belästigt

Kassel/Bad Arolsen. Ein 16-jähriges Mädchen ist auf einer Zugfahrt von Kassel nach Bad Arolsen sexuell belästigt wurden. Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Die Jugendliche war am Donnerstag, 13. Oktober, mit einer Kurhessenbahn von Kassel-Wilhelmshöhe (Abfahrt 18.41 Uhr) nach Bad Arolsen unterwegs. Kurz nach dem Halt in Ehringen setzte sich ein fremder Mann gegen die Schülerin und berührte sie mehrfach unsittlich an der Brust und den Beinen.

Zwei Stationen weiter, am Bahnhof Külte-Wetterburg, betrat ein junger Mann mit einem Mountainbike das Abteil. Daraufhin verließ das Mädchen ihren Platz neben dem Täter und setzte sich neben den Radfahrer. Die Polizei bittet den Mann mit dem Mountainbike und weitere Zeugen, sich zu melden.

Der mutmaßliche Täter hat in Bad Arolsen den Zug verlassen und wird wie folgt beschrieben: 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, kräftige/dickliche Figur, kurze, schwarze Haare, Drei-Tage-Bart, nordafrikanischer Typ. Bekleidung: graue Stoffmütze, grau-schwarzer Pullover, blaue Jeans mit schwarzer Umhängetasche. Hinweise an die Bundespolizei: Tel. 0561/816160

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.