17-Jähriger verletzte sich bei Rollerunfall

Kassel. Ein 17-jähriger Rollerfahrer aus Kassel verletzte sich am Freitag, 7.30 Uhr, bei einem Unfall in der Nähe des Klinikums.

Der junge Mann war mit seinem Roller auf der Mönchebergstraße aus Richtung Eisenschmiede kommend unterwegs. Vor ihm fuhr ein 64-jähriger Autofahrer aus Vellmar. Als der 64-Jährige bremste, um in das Parkhaus des Klinikums einzubiegen, konnte der Rollerfahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Heck des Wagens auf.

Der 17-Jährige stürzte und verletzte sich. Ein Notarzt übernahm die Erstversorgung an der Unfallstelle. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten ins benachbarte Klinikum, wo er stationär aufgenommen wurde.

Die Feuerwehr streute den ausgelaufenen Kraftstoff des Rollers auf der Fahrbahn ab. Es entstand ein Schaden von 3000 Euro. (bal)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.