18-Jähriger läuft mit Kopfhörern vor Tram

+

Ein 18-jähriger Fußgänger verletzte sich am Montagabend bei dem Versuch, eine einfahrende Straßenbahn am Katzensprung zu erreichen.

Er trug zur Unfallzeit Kopfhörer in den Ohren, die möglicherweise seine Achtsamkeit beeinträchtigten, teilt Polizeisprecher Torsten Werner mit. Die Ermittlungen dauern an.

Gegen kurz nach 19 Uhr sei der 18-Jährige von der Schützenstraße in Richtung der Haltestelle „Katzensprung“ gerannt, um die stadteinwärts fahrende Tram zu erreichen. Auf dem Gleisbett angekommen habe der junge Mann die Situation offenbar falsch eingeschätzt und wurde von der Straßenbahn frontal erfasst.

Der Rettungsdienst brachte den Verletzten mit Schmerzen im Hüftbereich in ein Krankenhaus. Der 28 Jahre alte Tramfahrer und die Fahrgäste blieben nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt. An der Tram ist infolge des Unfalls die Frontscheibe gerissen. Der Schaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.