Scheiben eingeworfen, Spielhäuschen zerstört

18.000 Euro Schaden: Vandalismus an zwei Kasseler Schulen

Kassel. Einen Schaden von 18.000 Euro haben Unbekannte am vergangenen Wochenende an der Grundschule Wolfsanger und der benachbarten Alexander-Schmorell-Schule angerichtet.

Sie beschädigten Scheiben, Ziegeln und ein Spielhäuschen. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner entdeckten die Hausmeister der beiden Schulen am Montagmorgen die Schäden und verständigten die Polizei.

An der Grundschule Wolfsanger seien mehrere Scheiben des Atriums, die zur Schulhofinnenseite ausgerichtet sind, beschädigt worden. Offenbar haben die Unbekannten Steine gegen die Scheiben geworfen, die nun eine Vielzahl von Absplitterungen aufweisen. Der Hausmeister schätzte den Schaden an der Grundschule auf 10.000 Euro.

Der Schaden an der Alexander-Schmorell-Schule beläuft sich nach Angaben der Hausmeister auf 8000 Euro. Dort seien mehrere Scheiben eingeworfen worden. Zudem seien Dachziegeln vom Schulgebäude gewaltsam entfernt und beschädigt worden. Auch ein Spielhäuschen sei zerstört worden. Wie beide Hausmeister berichteten, waren am späten Freitagnachmittag diese Schäden noch nicht vorhanden.

Hinweise auf die Täter an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.