Verfolgungsjagd durch Kassel: 19-Jähriger flüchtete vor Polizei

+
Verfolgungsjagd durch Kassel: 19-Jähriger flüchtete vor Polizei

Kassel. Eine Verfolgungsjagd zwischen einem 19-jährigen Autofahrer aus Borken und der Kasseler Polizei endete am Dienstag auf der Frankfurter Straße mit einem Unfall.

Laut Polizeisprecherin Sabine Knöll hatten Beamte auf der Wilhelmshöher Allee (stadtauswärts) die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Autos gemessen. Um 15.20 Uhr wurde der Fahrer eines schwarzen BMW mit 62 Stundenkilometer gemessen. Ein Beamter forderte ihn auf, am Rathenauplatz zu halten. Doch anstatt den Zeichen zu folgen, habe der BMW-Fahrer Gas gegeben. Eine Streifenwagenbesatzung nahm die Verfolgung auf.

Verfolgungsjagd durch Kassel: 19-Jähriger flüchtete vor Polizei

Der Flüchtende schlängelte sich dabei an der Ecke Querallee durch den sich stauenden Verkehr und bog auf die Schönfelder Straße ab. An der Tischbeinstraße bog er erst verbotswidrig links ab, dann rechts auf die Frankfurter Straße, wo er mit bis zu 120 Stundenkilometern teils auf der Fahrbahn und teils auf den Schienen unterwegs gewesen sein soll. Kam es zu Stauungen, fuhr er auch auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs weiter.

Als er nach rechts in die Heinrich-Heine-Straße abbiegen wollte, rammte er den Streifenwagen, der mittlerweile rechts auf seine Höhe aufschließen konnte. Der BMW rutschte über die Fahrbahn zur Straßenmitte auf eine Fußgängerfurt zu, wo er zum Stehen kam. Eine Frau, die in diesem Moment einen Lebensmittelmarkt verließ, erlitt einen Schock. Die Revierbeamten und auch der 19-Jährige blieben unverletzt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt. Nach eigenen Angaben war der 19-Jährige geflüchtet, weil er wegen einer Trunkenheitsfahrt seinen Führerschein verloren hat. Gegen ihn wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis ermittelt. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.