Randale am Martinsplatz: 19-Jähriger zerschlug Schaufensterscheibe

Kassel. Eine Schaufensterscheibe ging bei Randale am Mittwochabend am Martinsplatz zu Bruch. Zwei Männer leisteten bei ihrer Festnahme Widerstand. Bei der Ankunft der Polizei klirrte es, eine Schaufensterscheibe eines derzeit leerstehenden Ladens ging zu Bruch.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner hatte ein Zeuge am späten Abend über Notruf eine randalierende Personengruppe im Bereich einer Gaststätte gemeldet. Die Funkstreife des Innenstadtreviers traf dort gegen 23 Uhr ein.

Etwa zehn Personen hätten sich neben der Gaststätte aufgehalten. Nachdem die Gruppe die Polizeistreife erkannte, flüchtete sie vom Tatort. Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf.

Ein junger Mann konnte sofort ergriffen werden, zwei Flüchtenden folgte der andere Beamte. Nach kurzer Verfolgung hätten sich die beiden Männer umgedreht und seien aggressiv auf den Polizisten losgegangen. Nur mit Einsatz von Pfefferspray sei es dem Streifenbeamten gelungen, den Angriff abzuwehren und die beiden Männer mit dem mittlerweile zu Hilfe eilenden Kollegen festzunehmen. Die drei alkoholisierten Männer wurden zum Innenstadtrevier gebracht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand schlug der 19-Jährige, der in Kaufungen wohnt und widerstandslos festgenommen werden konnte, mit einem leeren Bierglas die Schaufensterscheibe ein. Dabei richtete er einen Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro an.

Bei den beiden anderen Männern, die bei ihrer Festnahme Widerstand leisteten, handelt es sich um einen 23-Jährigen aus Gießen und einem 31-Jährigen aus Chemnitz. Die drei Männer äußerten sich weder zu den Tatvorwürfen noch zu den anderen Personen der Gruppe. (use)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.