20-Jährige am Friedrichsplatz überfallen

Kassel. Überfall am helllichten Tag auf dem Friedrichsplatz: Ein Räuber hat einer 20 Jahre alten Frau aus Malsfeld (Schwalm-Eder-Kreis) am Montagmorgen ihre Aktentasche in der Innenstadt entrissen.

Die Frau war gegen 9.15 Uhr am Friedrichsplatz aus einer Straßenbahn ausgestiegen. Urplötzlich sei ein Mann von hinten an die herangetreten und habe ihr die Tasche aus der Hand gerissen, berichtete die Frau gegenüber der Polizei.

Der Täter sei mit seiner Beute in Richtung Königsplatz geflüchtet. Die 20-Jährige habe noch kurz versucht, hinterherzurennen, habe die Verfolgung wegen der vielen Fußgänger auf der Oberen Königsstraße dann aber aufgegeben. In der schwarzen Aktentasche aus Stoff befand sich nach Angaben der Malsfelderin ein Smartphone Samsung Galaxy Note 2 im Wert von 650 Euro. Die Frau zeigte die Tat erst zwei Stunden später auf der Polizeiwache in Melsungen an – für eine Sofortfahndung war da schon zu viel Zeit vergangen.

Täterbeschreibung: etwa 1,80 Meter groß, dunkler Teint, schwarze hochgegelte Haare, bekleidet mit einer braunen Lederjacke. Auffällig war eine große Armbanduhr, die die Mann über dem Jackenärmel trug. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.