20-jährige Schwarzfahrerin schlug Zugbegleiterin

Kassel. Eine 20 Jahre alte Schwarzfahrerin aus Kassel soll am Montagabend in einer Regiotram eine 57 Jahre alte Zugbegleiterin geschlagen haben. Die Kasseler Bundespolizeiinspektion ein Strafverfahren gegen die junge Frau eingeleitet.

Nach Angaben der Bundespolizei war die 20-Jährige gegen 22.30 Uhr in dem Zug zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Kassel-Hauptbahnhof ohne Fahrkarte erwischt worden.

Nach der Ankunft im Hauptbahnhof weigerte sich die Schwarzfahrerin gegenüber der 57-jährigen Zugbegleiterin aus Bad Wildungen zunächst, die Regiotram zu verlassen. Erst als der Lokführer zur Hilfe kam, stieg die 20-Jährige aus. Dabei soll sie der Bahnmitarbeiterin einen Schlag auf den Rücken verpasst haben, berichtet Bundespolizeisprecher Klaus Arend. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.