Auch Boxlegende George Foreman stellt in Kassel aus

Zuchtschau im Auestadion: 2000 Hunde und ein Boxer

+
Triebbeständigkeit: Das Stellen eines Angreifers gehört zu den Bewertungskriterien der Zuchtschau.

Kassel. Mehr als 2000 Deutsche Schäferhunde, Besucher aus 55 Ländern und Schwergewichts-Boxlegende George Foreman (64) aus den USA kommen vom 30. August bis zum 1. September nach Kassel.

An diesem Wochenende richtet die Landesgruppe Hessen-Nord des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) die Bundessiegerzuchtschau /Weltchampionat für Deutsche Schäferhunde im Kasseler Auestadion aus.

Für den größten Rassezuchtverein der Welt ist die Bundessieger-Hauptzuchtschau laut Björn Bröker, Sprecher der Landesgruppe, die bedeutendste Veranstaltung in jedem Jahr.

George Foreman

Prominentester Aussteller ist Boxlegende und Olympiasieger George Foreman. Bröker zufolge ist Foreman seit Jahren ein Liebhaber Deutscher Schäferhunde und will mehrere Hunde bei der Zuchtschau im Auestadion ausstellen. Außerdem steht er für eine Autogrammstunde zur Verfügung.

Bewertet werden die mehr als 2000 Schäferhunde in 18 Ausstellungsringen, unterteilt nach Altersklassen und Geschlechtern. Auch die Haarlänge spielt eine Rolle. So gibt es den Deutschen Schäferhund in den Haarvarianten Stockhaar und Langstockhaar.

Im Mittelpunkt der Bewertung stehen die gesündesten und nervenstärksten Hunde. Beurteilt werden außerdem der Körper (Standmusterung), der Lauf (Gangwerksprobe) und der Trieb des Hundes zum Stellen eines Angreifers.

Nachkommen-Schau

Darüber hinaus präsentieren sich in einer Sonderklasse Herdengebrauchshunde: Seit mehr als 100 Jahren wird der Deutsche Schäferhund traditionell beim Hüten von Schafen eingesetzt. Laut dem SV gehen noch heute etliche Schäferhunde ihrer ursprünglichen Aufgabe nach. Der Deutsche Schäferhund gehöre zu den beliebtesten Hunderassen in der Welt und führe seit Jahren die Hitliste der Rassehunde an.

Als Höhepunkt der Zuchtschau kündigt der Verein für Samstag, 31. August, die Vorstellung der Nachkommengruppen an. Dabei präsentieren Vatertiere ihre zahlreichen Nachkommen im direkten Vergleich. Der Einlass der Hunde beginnt an allen drei Tagen um 7 Uhr. (mkx)

Weitere Informationen:

www.schaeferhunde.de
www.sv-bszs.de
www.svlg09.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.