20.000 Euro Schaden durch Kellerbrand in Josef-Fischer-Straße

Kassel. 20.000 Euro Schaden sind bei einem Kellerbrand in der Kasseler Josef-Fischer-Straße entstanden. Gegen 3.30 Uhr am Samstag ging die Meldung über den Brand bei der Feuerwehr ein.

Daraufhin fuhr ein Löschzug zur Einsatzstelle.

Als die Einsatzkräfte ankamen, stellten sie ein starke Verrauchung sowie einen Feuerschein aus einem Kellerfenster fest. Durch einen Trupp, ausgerüstet mit Atemschutz und einem C-Rohr erfolgte zunächst eine Brandbekämpfung über das Kellerfenster von außen, um eine stärkere Verrauchung des Treppenhauses zu vermeiden.

Ein weiterer Atemschutztrupp begann unverzüglich mit der Lüftung des verrauchten Treppenraumes. Die Bewohner des achtgeschossigen Wohnhauses konnten dadurch in ihren Wohnungen bleiben. Im laufe des Einsatzes wurde ein weiteres Löschfahrzeug zur Einsatzstelle nachgefordert. Um den Brandschutz in der Stadt sicherzustellen, wurden 2 Freiwillige Feuerwehren der Stadt Kassel alarmiert, die ihre Feuerwehrhäuser besetzten. Nach knapp eineinhalb Stunden war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Verletzt wurde niemand.

Zur Brandursache ermittelt die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.