Zeugen gesucht

21-Jähriger bei Raubversuch in Kassel verletzt

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.
+
Ein 21-Jähriger wurde bei einem Raubversuch in Kassel leicht verletzt.

Ein 21-jähriger Mann aus dem Landkreis Kasel ist bei einem Raub am Freitagnachmittag an der documenta-Halle in Kassel verletzt worden. Eine mehrköpfige Gruppe hatte den Mann angegriffen und die Herausgabe seines Handys sowie Rucksacks gefordert, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit.

Kassel - Der 21-Jährige sei gegen 17.50 Uhr auf dem Fußweg hinter der Halle in Richtung Orangerie unterwegs gewesen, als er plötzlich von der mehrköpfigen Gruppe festgehalten und mehrfach ins Gesicht geschlagen worden sei. Gleichzeitig forderten die Täter die Herausgabe seines Mobiltelefons und Rucksacks. Der Mann schrie. Als die Täter daraufhin zurückwichen, sei der junge Mann in Richtung Gustav-Mahler-Treppe gelaufen und bat dort Passanten, die Polizei zu rufen.

Bei den Tätern, die letztlich nichts erbeuteten, soll es sich um vier bis fünf 15 bis 17 Jahre alte männliche Jugendliche gehandelt haben, die ein südländisches Erscheinungsbild hatten und sportlich gekleidet waren, so die Polizeisprecherin.

Der 21-Jährige erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen am Kopf und im Gesicht, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden.  Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei in Kassel unter Tel. 05 61/9100 entgegen. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.