Im Eurofit-Fitnessstudio strampeln und laufen Hunderte Sportler 24 Stunden lang

24-Stunden-Aktion: Schwitzen für die gute Sache im Eurofit Kassel

+
Engagiert: Torben König im Eurofit, hier mit (von links) Anja Helbig, Yvonne Dippel mit Baby Hanna und Petra Schildwächter. 

Kassel. Für 24 Stunden verwandelt sich das Eurofit-Fitnessstudio in der Kasseler Kurfürsten Galerie in eine Benefiz-Arena. Hunderte Sportler werden dazu am Samstag, 11. November, erwartet. Wir stellen die ungewöhnliche Sportaktion vor.

Worum geht es bei der Veranstaltung?

Im Fitnessstudio Eurofit stehen vom 11. November, 11 Uhr, bis 12. November, 11 Uhr, 24 Stunden lang alle 51 Sportgeräte für die Benefizveranstaltung zur Verfügung. Für jeden erstrampelten und erlaufenen Kilometer spenden 25 Sponsoren Geld. Wobei die Sponsoren selbst entscheiden können, wie viel ihnen ein Kilometer wert ist. Der Mindesteinsatz beträgt für die Sponsoren ein Cent pro Kilometer. Die Spanne reicht bis zehn Cent pro Kilometer.

Die Spenden werden an drei Vereine und Initiativen verteilt: den Verein für krebskranke Kinder Kassel, das Kinderhilfswerk Jumpers aus Kaufungen und Pink Ribbon, eine Kampagne, die für das Thema Brustkrebs sensibilisiert.

Weitere Informationen gibt es auch auf der Facebook-Seite der Veranstaltung.

Wer kann an der Veranstaltung teilnehmen?

Jeder, der möchte. Anmeldungen sind noch möglich. Eine Teilnahmegebühr gibt es nicht. Auch müssen die Teilnehmer nicht Mitglied bei Eurofit sein. Für alle Aktiven stehen unterschiedliche Geräte zur Auswahl: Cardio-Fahrräder, Laufbänder, Crosstrainer, Spinning-Bikes und Cardio- Liegefahrräder. Auf diesen muss mindestens eine halbe Stunde gestrampelt beziehungsweise gelaufen werden.

Jeder Teilnehmer kann sich die Dauer selbst aussuchen. Nur die Zeiten müssen mit dem Organisator abgesprochen werden, denn insbesondere auf den Fahrrädern sind etliche Zeitblöcke bereits belegt.

Es gibt bislang sogar vier angemeldete Starter, die die kompletten 24 Stunden lang durchschwitzen wollen. Darunter sind ein Kasseler und eine Caldenerin.

Wie viele Teilnehmer werden erwartet?

Bislang gibt es 400 Anmeldungen. Dies ist eine Steigerung gegenüber den Vorjahren. Denn auch 2015 und 2016 fand die Aktion schon statt. 2015 waren es 180 Teilnehmer und 2016 schon 320. Diesmal kommen einige Starter von weit her – zum Beispiel aus Bamberg und Bielefeld.

Auch etliche Vereine und Firmenteams nehmen an der wohltätigen Fitnessaktion teil.

Wie viel Geld kommt durch die Aktion für den guten Zweck zusammen?

In den vergangenen Jahren waren es 5500 Euro (2015) und 8000 Euro (2016).

Wer organisiert die Veranstaltung?

Organisiert wird die Aktion von Torben König, Niederlassungsleiter der Grenke AG in Kassel. König ist Mitglied beim Eurofit-Studio und beim Training kam ihm die Idee. Der Geschäftsmann will die Veranstaltung dauerhaft in Kassel etablieren.

Gibt es für die Teilnehmer ein Dankeschön?

Für die erfolgreichsten Teams gibt es Pokale.

Der Schirmherr der Aktion, der ehemalige Handballbundestrainer Dago Oliver Leukefeld, hat sich aber noch etwas überlegt: Der Handballverein, der sich mit den meisten Mitgliedern am 11. November beteiligt, erhält ein Training von Leukefeld.

Zudem gibt es eine Verlosung unter allen Teilnehmern. Sportbekleidung und Gutscheine winken unter anderem als Preise.

Wo kann man sich anmelden?

Eine Anmeldung ist per E-Mail möglich: 24h-benefiz-kassel@gmx.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.