Kassel wichtiger Knotenpunkt 

24 000 Besucher bei Carat-Messe von Kfz-Gewerbe

Carat-Leistungsmesse: Peter Maffay (Mitte) stellte in den Messehallen Kassel das Engagement seiner Stiftung vor. Eingeladen wurde er von Franz-Werner Drees, Vorsitzender des Vereins Teilen (links), und Carat-Geschäftsführer Thomas Vollmar. Foto: Naumann

Kassel. Genau 23 950 angemeldete Besucher füllten am Wochenende die Kasseler Messehallen in der Fuldaaue während der inzwischen 11. Carat-Leistungsmesse. Damit bleibt Kassel ein wichtiger Kontakt- und Knotenpunkt für die bundesweite Kraftfahrzeug-Branche.

Die Messe findet alle zwei Jahre statt, seit jeher wurde sie in Kassel ausgerichtet. Organisiert von der Carat-Unternehmensgruppe mit Sitz in Mannheim – sie setzt sich für die Interessen des freien Kraftfahrzeug-Gewerbes in Deutschland ein – zeigten rund 220 Aussteller auf 30 000 Quadratmetern Fläche ihre neuesten Produkte und Ideen. So präsentierten sich Lieferanten aus den Bereichen Kfz-Ersatzteile, Werkstattchemie und Werkstatt-Verbrauchsmaterialien, Werkstattausrüstung, Reifen und Räder sowie Zubehör. Zudem wurde eine Vielzahl an Marketingideen für das Kfz-Gewerbe demonstriert.

Am Samstagabend bot die Messe wie schon im Jahr 2011 eine fulminante Abendveranstaltung – allerdings nur für die Messegäste. So nutzten Tausende Besucher die Gelegenheit, ein Privatkonzert von Peter Maffay mit Band („Sonne in der Nacht“, „Sieben Brücken“) in der Rothenbachhalle zu erleben.

Das Konzert stand im Zusammenhang mit dem sozialen Engagement der Carat-Unternehmensgruppe bei der Peter-Maffay-Stiftung. Diese Stiftung setzt sich für Kinder mit sozialen Problemen, einer Trauerproblematik, für Pflegekinder, Alleinerziehende oder schwer kranke oder behinderte Kindern ein. Das Engagement der Carat-Gruppe wird über den Verein Teilen organisiert, der eng mit der Maffay-Stiftung zusammenarbeitet.

Von Boris Naumann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.