Königsplatz

26-Jähriger schlägt 16-Jährige in Kassel ins Gesicht

Faust
+
Ein 26-Jähriger hat in Kassel eine 16-Jährige grundlos mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Nachdem er eine 16-Jährige am Samstagabend in der Innenstadt offenbar völlig grundlos mit der Faust ins Gesicht geschlagen hatte, gelang einem 26-jährigen Mann zunächst die Flucht.

Kassel - Eine Streife habe ihn aber kurze Zeit später festnehmen können, wogegen sich der Mann mit Schlägen und Tritten gegen die Beamten wehrte. „Glücklicherweise blieben die Polizeibeamten, die Pfefferspray gegen den aggressiven Mann einsetzen mussten, unverletzt“, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Der bereits hinreichend polizeibekannte 26-Jährige muss sich nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Die 16-Jährige habe gegen 22.50 Uhr an einer Haltestelle auf dem Königsplatz gestanden, als der fremde Mann sie angesprochen habe. Da sie deutlich signalisierte, dass sie keine Unterhaltung führen wollte, waren ihr zufällig anwesende Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes zur Hilfe geeilt.

Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein Streit, bei dem der Täter der Jugendlichen plötzlich mit der Faust ins Gesicht schlug und sie leicht verletzte. Anschließend rannte der Mann in Richtung Rathaus davon, wo er kurze Zeit später festgenommen wurde.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.