Polizei fahndet nach flüchtigen Tätern

Mann bei Schlägerei am Mattenberg schwer verletzt

Kassel. Bei einer Schlägerei am Mattenberg ist am Mittwoch ein 31-jähriger Mann schwer am Kopf verletzt worden. Gegen 14.10 Uhr war eine Streife an die Kronenackerstraße gerufen worden, berichtet Polizeisprecherin Sabine Knöll.

Dort war an dem Trinker-Treffpunkt neben dem Rewe-Markt ein Streit zwischen drei Männern ausgebrochen, dem ein Gerangel folgte. Dabei sollen zwei Männer den 31-jährigen, alkoholisierten Mann zu Boden geschlagen und mehrfach auf ihn eingetreten haben, berichtet Polizeisprecherin Sabine Knöll. Dann flüchteten sie.

Als der Notarzt eintraf, war der 31-Jährige, der Kopfverletzungen erlitten hatte, zunächst nicht ansprechbar. Er wurde ins Kasseler Klinikum gebracht. Trotz seine schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen versuchte der unter Alkoholeinfluss stehende Mann, das Krankenhaus zu verlassen.

Die Polizei fahndet nach den beiden flüchtigen Tätern, gegen die wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt wird.

Täterbeschreibung: beide etwa 40 bis 50 Jahre alt und1,80 Meter groß. Beide Männer sollen blonde nackenlange Haare haben, der eine glatt, der andere wellig. Der mit dem gewellten Haar hat einen dunklen Schnurrbart und trug eine blaue Jeans und eine Jeansweste. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © Symbolbild dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.