Protest richtet sich an Kultusministerin Henzler

4400 Unterschriften für Eichendorff-Schule

Kassel. Eine spontane Einladung hat Kultusministerin Dorothea Henzler jetzt von Schuldezernentin Anne Janz erhalten. Wenn die Ministerin am morgigen Mittwoch in Kassel weilt, könne sie vielleicht einen Kurzbesuch der Joseph-von-Eichendorff-Schule einlegen, schlägt Janz vor.

Lesen Sie auch

Doch Chance für Eichendorff-Schule?

Hintergrund ist der Antrag der kooperativen Gesamtschule Eichendorff-Schule auf Umwandlung in eine integrierte Gesamtschule. Weil sich für den Fortbestand einer kooperativen Gesamtschule in Bettenhausen in den vergangenen Jahren nicht genügend Schüler angemeldet hatten, geht es bei der Umwandlung auch um die Existenz der Schule. Im Frühjahr hatte Henzler auf den Antrag ablehnend reagiert.

Bei einem Runden Tisch in der vergangenen Woche hatten sich Mitglieder der Ortsbeiräte Bettenhausen und Forstfeld, die Schulgemeinde und Vertreter des Rathauses zusammengesetzt und den Wunsch geäußert, Henzler möge die Eichendorff-Schule besuchen. Janz schlägt vor, bei einem möglichen Treffen ebenfalls für Gespräche zur Verfügung zu stehen. Auch Esther Kalveram will versuchen, die Ministerin persönlich anzutreffen. In ihrer Funktion als Vorstandsmitglied des Schulfördervereins hat die SPD-Stadtverordnete Listen mit 4400 Unterschriften parat, die sie Henzler überreichen möchte. Die Unterzeichner machen sich für den Erhalt aller Bildungsangebote im Stadtteil Bettenhausen und damit der Eichendorff-Schule als Gesamtschule stark.

Schulbesuche in Kassel

Offiziell kommt Ministerin Henzler zu Besuch, um drei Kasseler Schulen für ihre Arbeit im Projekt „PiT-Hessen“ (Prävention im Team) zu würdigen. In Anerkennung ihrer erfolgreichen Arbeit wird sie der Jean-Paul-Schule, der Schule Hegelsberg und der Mönchebergschule das Schild „PiT-Hessen“ überreichen.

Zuvor besucht Ministerin Dorothea Henzler das Gymnasium Engelsburg und die berufliche Oskar-von-Miller-Schule, um sich über „aktuelle Entwicklungen an den Schulen zu informieren“. (chr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.