49-Jähriger fuhrbetrunken und zu schnell Auto

Kassel. Weil er zu schnell unterwegs war, ist ein 49-jähriger betrunkener Autofahrer am Donnerstagmittag der Polizei aufgefallen. Der Mann war auf der Heinrich-Schütz-Allee, wo Tempo 50 gilt, mit 58 km/h in eine Geschwindigkeitskontrolle geraten.

Die Beamten hielten das Auto mit polnischen Kennzeichen wenige Meter danach an, wie es bei Messungen mit der Laserpistole üblich ist, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch.

Weil der Fahrer eine deutliche Alkoholfahne hatte, ließen ihn die Beamten pusten: Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über zwei Promille. Der 49-Jährige musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft 500 Euro Sicherheitsleistung hinterlegen. Das Geld streckte ihm ein Bekannter vor. Der Autoschlüssel wurde dem in Kassel wohnenden Fahrzeughalter, der dem 49-Jährigen den Wagen geliehen hatte. übergeben. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.