51-Jährige auf Straße mit Messer verletzt

Kassel. Mit einem Messer hat ein Unbekannter am Donnerstag eine 51-Jährige in Kassels Innenstadt bedroht und verletzt. Gegen 16.51 Uhr sei die Frau auf der Hedwigstraße nahe des Stadtbads Mitte hinterrücks überfallen worden, teilte Polizeisprecherin Sabine Knöll mit.

Unter Vorhalt des etwa 20 Zentimeter langen Messers mit braunem Griff habe der Räuber Geld gefordert. Dabei habe er die Frau an der Wange verletzt. Die 51-Jährige gab dem Täter 20 Euro aus ihrer Jackentasche.

Doch damit habe sich dieser nicht zufrieden gegeben. Der Mann habe an der Handtasche gezerrt, die Frau habe sich gewehrt und sei zu Boden gestürzt. Dann habe der Täter die 51-Jährige getreten und sei mit dem 20-Euro-Schein Richtung Lutherkirche geflohen.

Er wird wie folgt beschrieben: etwa 16 bis 20 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, sprach Deutsch mit polnischem oder russischem Akzent. (clm) Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 05 61 / 91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.