Polizei sucht weitere Zeugen des Unfalls

81-Jährige starb nach Sturz in Tram

Kassel. Eine 81-jährige Frau aus Kassel ist am Sonntag gestorben, nachdem sie vergangenen Mittwoch in einer Straßenbahn auf der Wilhelmshöher Allee gestürzt war und sich schwer verletzt hatte. Laut Polizeisprecher Torsten Werner werden Zeugen gesucht, die den Unfall in der Tram mitbekommen haben.

Wie die Begleiterin der verstorbenen Seniorin berichtete, waren beide am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr zwischen den Haltestellen „Kunoldstraße“ und „Hessischer Rundfunk“ unterwegs. Sie und die 81-Jährige seien zwischenzeitlich aufgestanden und hielten sich mittig der Bahn, in dem dortigen Gelenk, auf. Kurz vor der Haltestelle „Hessischer Rundfunk“ soll die Bahn leicht abgebremst worden sein. Dabei sei die 81-Jährige umgefallen und mit dem Hinterkopf auf den Boden gestürzt.

Die Tramfahrerin informierte die Betriebs-Leitstelle, die einen Rettungswagen anforderte. Weitere Fahrgäste sollen nach Angaben der Begleiterin nicht verletzt worden sein, auch sie selbst habe sich festhalten können.

Nach Angaben der Begleiterin waren noch weitere Fahrgäste in der Straßenbahn unterwegs, die sich zum Teil auch um die verletzte Seniorin kümmerten.

Die Ermittlungsbeamten des Polizeireviers Süd-West bitten diese Fahrgäste, sich unter Telefon 0561/9100 bei der Polizei zu melden. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.