Kriminalpolizei ermittelt

Tödlicher Unfall auf A44 bei Kassel: Baustellenmitarbeiter wird von LKW angefahren 

+
Ein tödlicher Unfall hat sich auf der A44 bei Kassel ereignet. Ein Baustellenmitarbeiter wurde von einem LKW angefahren.

Ein tödlicher Unfall hat sich auf der A44 bei Kassel ereignet. Ein Baustellenmitarbeiter wurde von einem LKW angefahren.

Update vom 07.11.2019 um 17.30 Uhr - Bei dem tödlich verletzten Baustellenmitarbeiter handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen 53-jährigen Mann aus Waldkappel. Ein Gutachter wurde zur Rekonstruktion des Unfallherganges in die Ermittlungen einbezogen. Der LKW einer Baufirma, der ebenfalls von einem Baustellenmitarbeiter gelenkt wurde, hatte gegen 13.20 Uhr den 53-jährigen Mann erfasst, der noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. 

Aktuell sei nach den derzeitigen Erkenntnissen der Polizei nicht auszuschließen, dass dass der LKW-Fahrer den Arbeiter hinter dem Fahrzeug beim rückwärts fahren nicht wahrgenommen hatte. Der LKW wurde sichergestellt und abgeschleppt, berichtet die Polizei. Die weiteren Ermittlungen durch die Kriminalbeamten des Kommissariats 11 dauern an. 

Update vom 07.11.2019, 15.02 Uhr - Ein Arbeiter ist an den Folgen eines Unfalls, der sich gegen 13.20 Uhr auf der A44 in Höhe des Parkplatzes Firnsbachtal ereignet hat, gestorben. Die Unfallstelle zwischen den Anschlussstellen Zierenberg und Kassel-Wilhelmshöhe befand sich im Bereich einer dort eingerichteten Baustelle, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit.

In dem abgesperrten Baustellenbereich wurde nach ersten Erkenntnissen ein Arbeiter von einem an der Arbeitsstelle eingesetzten Lkw angefahren. Der Mann sei dadurch so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Kriminalpolizei ermittelt nach Unfall auf A44 bei Kassel

Die Kriminalbeamten der Kripo sind auf dem Weg zum Einsatzort, um die weiteren Ermittlungen zu führen. Auch das Amt für Arbeitsschutz befindet sich auf der Anfahrt. Der Verkehr auf der Autobahn 44 ist nach vorliegenden Informationen nicht betroffen.

Erstmeldung: Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake soll mindestens eine Person schwerer verletzt worden sein. Ein Rettungshubschrauber ist an der Unfallstelle, die sich im Bereich einer Baustelle befinden soll, eingesetzt. Weitere Informationen liegen derzeit noch nicht vor. Die Rettungsmaßnahmen dauern an. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

Bis Weihnachten soll ein Nadelöhr für Autofahrer auf der Autobahn 44 bei Kassel-Wilhelmshöhe verschwinden. Die Fahrbahnsanierung ist in den letzten Zügen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.