Video der künftigen Strecke

Luftaufnahmen: So wird die neue A44 Richtung Osten einmal verlaufen

+
Die Wehretalbrücke: Sie ist Teil des A44-Weiterbaus von Kassel nach Herleshausen. Sie liegt in der Gemeinde Wehretal im Werra-Meißner-Kreis.

Videoaufnahmen aus der Luft: Wir zeigen, wie die neue A44 von Kassel nach Herleshausen einmal verlaufen wird - und teilweise bereits verläuft.

Die neue A44 zwischen Kassel und der A4 bei Herleshausen wird 70 Kilometer lang sein, wenn sie fertig ist. Das wird noch einige Jahre dauern. Bis heute sind knapp 17 Kilometer der neuen Autobahn Richtung Osten befahrbar. Der Rest ist größtenteils im Bau.

Bei einem Abschnitt ist aber bis heute nicht klar, wie er einmal verlaufen wird: nämlich die Strecke zwischen Kassel und Helsa. Geklärt werden muss zunächst, wo die neue A44 an die A7 angeschlossen wird. Wenn das feststeht, wird auch festgelegt werden, wo genau die A44 zwischen Kassel und Helsa verlaufen wird. Planer favorisieren, sie südlich der heutigen B7 zu bauen - mit einigem Abstand zu Kaufungen.

Zum Thema Ausbau der A44: Sechs Jahre lang Baustelle: Idylle bei Helsa muss für A44-Tunnel weichen

Den Schwerpunkt legen wir in unserem Video auf die Abschnitte, die noch nicht fertig sind. So markieren auf unseren Luftaufnahmen einzelne Bauwerke im Rohbau, Erdarbeiten und Baumaschinen Punkte, die später Teil der A44 sein werden. Aber auch etliche Kilometer sind zu sehen, auf denen noch nichts von einer künftigen Autobahn zeugt. Mit Markierungen zeigen wir auf diesen Aufnahmen, wo die A44 einmal verlaufen wird.

Wenn die A44 zwischen Kassel und Herleshausen fertig ist, wird sie nach heutigen Berechnungen 1,8 Milliarden Euro gekostet haben. Damit wäre sie vermutlich die teuerste Autobahn der Welt.

Auch interessant: A44: Abschnitt bis Waldkappel eröffnet - freie Fahrt auf 17,4 Kilometern

Die 70 Kilometer lange neue A44 Richtung Osten ist ein Teil des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit. Die Autobahn soll zu einer wichtigen West-Ost-Achse in Deutschland, aber auch innerhalb Europas werden.

Lesen Sie auch: A44: Diese Technik soll im Tunnel Küchen für Sicherheit sorgen

Alle wichtigen Nachrichten aus der Region direkt aufs Handy

Jeden Tag informiert Sie HNA.de über das aktuelle Geschehen in Nordhessen und Südniedersachsen. Die wichtigsten Nachrichten aus der Region können Sie sich aber auch ganz bequem und kostenlos aufs Handy schicken lassen - über WhatsApp, Telegram und - jetzt neu - auch über den Facebook-Messenger.

Infos zur Anmeldung finden Sie mit Klick auf den jeweiligen Artikel:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.