A7-Anschluss am Sandershäuser Berg: Ministerium stellt Bedingung

Niestetal / Kassel. Vor einer Entscheidung über eine neue Autobahnanschlussstelle am Sandershäuser Berg bei Niestetal muss noch eine wichtige Bedingung erfüllt werden.

Lesen Sie auch:

- Sandershäuser Berg: A7-Anschluss rückt näher

- Gewaltige Ausmaße: SMA-Neubau am Sandershäuser Berg wächst

Das Bundesverkehrsministerium fordert den Nachweis, dass die Autobahn 7 den zusätzlichen Verkehr, der durch die Anbindung des Gewerbegebiet entsteht, „ohne wesentliche Beeinträchtigung“ aufnehmen kann. Das erklärte Ministeriumssprecher Ingo Strater am Freitag auf HNA-Anfrage.

Weil der Nachweis noch nicht erbracht worden sei, stehe eine abschließende Entscheidung des Ministeriums noch aus, so der Sprecher. Der Bau der neuen Anschlussstelle ist Voraussetzung für eine Erweiterung des Gewerbegebiets auf maximal 85 Hektar. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.