Autobahn bei Kassel kurzzeitig gesperrt

Kurioser Vorfall auf A7: Mann im weißen Gewand attackiert Polizei mit Stock

Die Autobahn 7 musste am Donnerstagmorgen bei Kassel kurzzeitig gesperrt werden, weil ein Mann über die Fahrbahn lief. (Archivfoto)
+
Die Autobahn 7 musste am Donnerstagmorgen bei Kassel kurzzeitig gesperrt werden, weil ein Mann über die Fahrbahn lief. (Archivfoto)

Ein Mann samt weißem Gewand und Stock ist über die A7 bei Kassel gelaufen - dann attackiert er Polizisten.

Kassel - Ein 38-jähriger Mann aus Niestetal, der ein langes weißes Gewand trug und einen Stock dabei hatte, ist am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr über die Autobahn 7 zwischen Kassel-Nord und Lutterberg gelaufen. Mehrere Verkehrsteilnehmer hätten sich gemeldet, dass sich ein Fußgänger im Bereich der Fahrbahn aufhalten soll, so Polizeisprecher Mathias Mänz.

Streifen fuhren umgehend zu der Stelle, etwa drei Kilometer nördlich der Anschlussstelle Kassel-Nord. Dort hätten sie den Mann entdeckt, der sich ohne ein Fahrzeug offenbar zu Fuß im Bereich des Standstreifens bewegte.

A7: Mann zu Fuß auf Autobahn - er attackiert Polizisten mit seinem Stock

Nachdem die Polizisten den 38-Jährigen angesprochen hätten, habe er die Beamten mit dem Stock angegriffen, wobei ein Beamter eine Kopfplatzwunde erlitt. Anschließend flüchtete der Mann trotz fließenden Verkehrs über die Autobahn, woraufhin vorsorglich eine Vollsperrung der A 7 in beide Richtungen durch die Polizei veranlasst wurde. Die Beamten hätten den Flüchtenden wenige Augenblicke später auf dem Standstreifen der Fahrbahn in Richtung Nord unter Gegenwehr festnehmen können.

Weitere interessante Nachrichten aus Kassel gibt es in unserem kostenlosen Newsletter.

Bei dem Mann musste durch die Polizisten und einen Notarzt Erste Hilfe geleistet werden, da dieser zwischenzeitlich nicht mehr ansprechbar war. Nachdem er wieder zu sich gekommen war, habe er sich im Rettungswagen erneut aggressiv verhalten und musste schließlich in Begleitung mehrerer Polizisten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der am Kopf und Knie verletzte Beamte wurde später ebenfalls in einem Krankenhaus versorgt.

A7: Aggressiver Mann zu Fuß auf Autobahn

Da der Verdacht besteht, dass der Festgenommene unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stehen könnte, wurde eine Blutentnahme bei ihm angeordnet. Da er offenbar psychische Probleme hat, wurde er zudem in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. Die weiteren Ermittlungen zu dem Vorfall auf der Autobahn dauern an.
Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0561/9100 zu melden. (use)

Am Dienstag hatte ein betrunkener Mann auf der A7 bei Hann.Münden mit einem gestohlenen Lkw einen Unfall gebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.