Ludwig-Mond-Straße

Abgebaut: Erster Pannenblitzer ist Geschichte

+
Hütchen statt Blitzer: Die Geschwindigkeitsmessanlage in der Ludwig-Mond-Straße ist weg.

In Kassel hat der Abbau der umstrittenen Blitzanlagen begonnen: Am Wochenende war die Geschwindigkeitsmessanlage an der Ludwig-Mond-Straße bereits verschwunden. Stattdessen waren Verkehrshütchen an den entsprechenden Stellen aufgestellt worden.

Laut der Stadt Kassel ist es Aufgabe des Eigentümers, der Firma Safety First aus Reinhardshagen, die Geschwindigkeitsmessanlagen zu entfernen. Was mit den Anlagen geschieht und wann die

Lesen Sie auch:

- Chronik der Blitzer, ein Jahr der Pannen

- Kommentar: Vertrauen verspielt - Kaiser muss zurücktreten

- Blitzer-Desaster: Jurist hält drei Straftatbestände für denkbar

- Ärger um Blitzer: Ordnungsamt beging Verstöße auf allen Ebenen

Arbeiten abgeschlossen sein werden, ist unbekannt.

Safety First reagierte am Montag nicht auf eine Anfrage der HNA. „Wir gehen davon aus, dass die Anlagen in Kürze abgebaut sind“, sagte Stadtsprecher Ingo Happel-Emrich. Was nun mit den Vertiefungen gemacht wird, in denen zuvor die Blitzer standen, sei noch offen: „Die Stadt wird prüfen, ob dort Maßnahmen zur Verkehrssicherungspflicht getroffen werden müssen“, erklärte Happel-Emrich.

Zwar plant die Stadt, neue Geschwindigkeitsmessanlagen anzuschaffen, aber diese müssten nicht zwangsläufig an denselben Stellen stehen. „Die Frage der Standorte wird im Zuge der derzeit laufenden Arbeiten zur Neukonzeptionierung der Geschwindigkeitsüberwachung geklärt.“ Die Blitzer waren gleich mehrfach in die Kritik geraten. Prüfer des Revisionsamtes der Stadt hatten festgestellt, dass es sich bei den Gehäusen um „improvisierte Konstruktionen“ handelt.

Auch die Technik machte Probleme: Bei 50 Fotos von geblitzten Fahrern war die Dateneinblendung unvollständig. Die Blitzer wurden im vergangenen Jahr abgeschaltet. Sie waren nicht Eigentum der Stadt, sondern wurden von dem Dienstleister Safety First zur Verfügung gestellt. (gör)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.