Blick in die Zeugnisse Kasseler Promis

Abitur 2015: 1387 schafften es in Kassel

Fast 1400 junge Menschen haben in Kassel das Abitur geschafft und damit einen wichtigen Grundstein für ihr Leben gelegt. Wir haben prominenten Kasselern in ihre Zeugnisse geschaut.

Kassel. Es ist eine eindrucksvolle Zahl: 1387 Schüler haben in diesem Jahr ihre Abiturprüfung an Kasseler Gymnasien bestanden. Im Vorjahr waren es 1397. Drei Jahre lang hatten sie dafür in der Oberstufe gebüffelt. Unterstützt von Lehrern, die sich für sie ins Zeug gelegt haben.

Umso größer ist die Freude über alle, die es geschafft haben, die Allgemeine Hochschulreife zu erlangen. „Es war eine tolle Arbeit mit den Schülern“, sagt die Studienleiterin der Freien Waldorfschule Birgit Eggers. Diesmal ist sie besonders stolz auf die 37 Abiturienten, die allesamt die Prüfung bestanden haben und mit einem Abinotenschnitt von 2,0 in diesem Jahr vorn liegen.

Auch die Schulgemeinde der Elisabeth-Knipping-Schule ist stolz auf ihre 127 Absolventen, die von unterschiedlichen Schulformen und Schulen auch aus dem Umkreis an das Berufliche Gymnasium gewechselt waren. Darunter beispielsweise zwei einstige Hauptschülerinnen, die es bis zur Allgemeinen Hochschulreife schafften.

„Bei uns gelingt es, Schüler zum Abitur zu bringen, die woanders weniger Chancen gehabt hätten“, sagt Schulleiter Günther Wagner. Die Leistung und die Qualität einer Schule messe sich deshalb nicht nur am Ergebnis der Abiturnoten. So habe es sich das Team der Knipping-Schule unter anderem zur Aufgabe gemacht, Schülern Erfolgserlebnisse und Freude am Lernen zu vermitteln. Dies gelinge auch durch eine enge Bindung an Lebenspraxis und Berufspraxis. Wagner: „Das motiviert die Schüler zusätzlich.“

Auch die Friedrich-List-Schule besuchen Schüler mit unterschiedlichen Schullaufbahnen und häufig mit ausländischen Wurzeln, erläutert Schulleiter Michael Kircher. Deshalb gebe es an dem Beruflichen Gymnasium viele Förderangebote und Maßnahmen, die darauf ausgerichtet seien, dass möglichst alle das Abitur schaffen. 130 List-Schülern ist es diesmal gelungen. Ein Großteil der 13, die es nicht geschafft haben, ging aber mit der Fachhochschulreife von der Schule ab.

Abitur 2015: Ein Blick in die Zeugnisse Kasseler Promis

Und mit dem Abitur in der Tasche seien die Möglichkeiten sehr vielfältig, sagt Kircher. Wobei sich viele Abiturienten oft sehr großen Druck machten, weil sie ein bestimmtes Studium anstreben.

Gerade von den Absolventen, die einen G 8-Jahrgang besucht und in zwölf Jahren zum Abitur gegangen sind, entscheiden sich viele erst einmal für ein freiwilliges soziales Jahr oder auch einen Auslandsaufenthalt, weiß Helene Leick, Abteilungsleiterin an der Knipping-Schule. Das Bedürfnis der Absolventen, sich nach der Schulzeit erst einmal Zeit zum Orientieren zu nehmen, sei deutlich gestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.