Wird der Wendler die Kasseler Band verklagen?

Besser als der Wendler: Kasseler Band Alter Kaffee rechnet mit dem Schlagerstar ab

+
Besser als das Original: Max Remmert von der Kasseler Band Alter Kaffee im Video zur Single „Egal“. Auch Schla gersänger Michael Wendler düste im Clip zu seinem gleichnamigen Hit übers Wasser. 

In ihrer neuen Single rechnet die Band Kalter Kaffee lustig mit Michael Wendler ab. Wird der Schlagerstar die Kasseler Indiepopper verklagen?

Vermutlich kann nur noch Michael Wendler verhindern, dass der nächste Sommer-Hit aus Kassel kommt. Er stammt von der Kasseler Band Alter Kaffee und heißt wie Wendlers drei Jahre altes Lied „Egal“.

Im dazugehörigen Video sauste Wendler mit dem Motorboot übers Wasser. Im Clip aus Nordhessen sieht man Sänger Max Remmert ebenfalls als Hobby-Kapitän. Zu einer eingängigen Indiepop-Melodie singt er die lustige Zeile: „Solang der Wendler unser Lied singt, ist mir eh alles egal.“ Bislang hat das Filmchen von Alter Kaffee einige tausend Klicks. Wenn das der Wendler sieht, könnte er das Kasseler Quartett verklagen. „Das wäre eine tolle Werbung für uns“, sagt Remmert, der Musik und Germanistik studiert.

Die Idee zu „Egal“ hatte er in einem Uniseminar über Schlagertexte. Es ging um Helene Fischer. Daraus machte er eine ironische Abrechnung mit dem Wendler, der für ihn ein „Lifestyle-Schnösel“ ist: „Er steht für alles, was wir linksgrünversifften Gutmenschen verachten.“ Mit seiner Band hat der 26-Jährige immer wieder Geld für die Seenotrettung im Mittelmeer gespendet. Im Video zu „Egal“ sieht man einen Flüchtling im Wasser schwimmen. Anders als der Wendler haben Alter Kaffee auch eine politische Botschaft, wenn sie mit einer zuckersüßen Melodie unterhalten.

Früher hieß Remmerts Formation „Wir bringen kalten Kaffee mit“. Mit seinen neuen Mitstreitern um Bassist Finn MacCormac hat er gerade sechs neue Lieder aufgenommen. Das Mini-Album „Probleme eines Cis-Mannes“ sollte eigentlich im April erscheinen. In diesen Tagen wären Alter Kaffee auf großer Deutschland-Tour. Doch wegen Corona haben die Musiker alles verschoben.

Die Auftritte sollen nach Corona nachgeholt werden. Hoffentlich kann Remmert „Egal“ dann noch leiden: „Ich habe das Lied seit Januar tausend Mal gespielt und gehört. Eigentlich kann ich es jetzt schon nicht mehr hören.“ Genau so muss es sein mit einem Sommer-Hit: Man liebt ihn nicht, kriegt ihn aber nicht mehr aus dem Kopf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.