Andres Lehmann liest aus seinen Büchern und stellt seine aktuelle EP vor

Abrechnung vorm 30. Geburtstag

Andres Lehmann

Ende November wird Andres Lehmann 30 Jahre alt. Für den Kasseler Entertainer Grund genug, vor seinem Wiegenfeste auf ein wildes Jahrzehnt zurückzuschauen und schonungslos mit sich, der Welt und vierzehn Semestern Studium abzurechnen.

Und so liest Lehmann heute aus seinen Büchern „Das verlorene Jahr“ und „Andres Reisen“ und stellt neben seiner aktuellen EP „Wenn die Sonne scheint“ auch einige brandneue Titel sowie pointiertes Textgut vor.

Verfrühte Glückwünsche nimmt der Spaßmacher zwar noch nicht entgegen, aber über viele Gäste würde er sich sehr freuen, denn: „So jung kommen wir nicht mehr zusammen!“. Ob er nun wehmütig wird ob des Erreichens der magischen Altersmarke? „Die Beatles oder Udo Jürgens besingen die Jahre fernab der 60. Bis dahin ist es noch ein langer Weg“, betont der Liedermacher.

Heute, 20 Uhr, Werkstatt, Friedrich-Ebert-Str. 175, Eintritt frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.