Betrüger brachte 57-Jährigen um 450 Euro

Abzocke mit rührseliger Geschichte: Leere Flaschen statt PC

Kassel. Mit einer rührseligen, aber vermutlich frei erfundenen Geschichte hat am Mittwoch ein Betrüger einen 57-jährigen Gaststätten-Mitarbeiter um 450 Euro gebracht.

Statt ihm dafür einen versprochenen Laptop zu geben, bekam der Käufer eine Tasche mit gefüllten Plastikflaschen, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch.

Hinweise, auch auf weitere Fälle mit dieser Masche, bitte an die Polizei, Tel. 05 61/91 00.

Gegen 14.45 Uhr hatte ein arabisch aussehender, jüngerer Mann das Lokal in der Südstadt betreten und in gebrochenem Deutsch dem Mitarbeiter erzählt, sein Bruder sei schwer an Krebs erkrankt. Er bot dem 57-Jährigen zwei Laptops und zwei i-Phones zum Kauf an. Das Geld brauche er, um die Behandlung des Bruders zu bezahlen.

Der Gaststätten-Mitarbeiter ließ sich von der Geschichte erweichen und wollte dem Mann einen der Laptops für 450 Euro abkaufen. Unter einem Vorwand, noch etwas holen zu müssen, verschwand daraufhin der junge Mann mit den Geräten und kam kurz darauf mit einer Plastiktüte wieder ins Lokal. In der Tüte hatte er eine Laptop-Tasche, in der sich angeblich der ausgewählte Computer befand. Das Gewicht der Tasche zumindest entsprach dem eines Notebooks. Als der 57-Jährige gezahlt hatte, verließ der Verkäufer eilig das Lokal. In der Tasche allerdings befanden sich nur mehrere volle Plastikflaschen und Zeitungspapier. Die Polizei ermittelt wegen Betrugs.

Lesen Sie auch:

- Betrug: Alte Zeitungen statt iPhone

Das ist nicht der erste derartige Fall in der Region. Exakt eine Woche zuvor haben zwei Männer einen Gastwirt in Göttingen mit der gleichen Masche um 600 Euro gebracht. Auch er erhielt zwei Flaschen und alte Zeitungen statt iPhone und Laptop. (rud)

Täterbeschreibung: Ende 20, arabisches Aussehen, etwa 1,75 Meter groß, schlank, auffallend schmales Gesicht, sehr kurze schwarze Haare, bekleidet mit grauer Jacke, blauem Hemd und Jeans.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.