ADAC-Parkhaustest: Sieger punktet beim Service

+
Hier geht es zum Testsieger: Einfahrt zur Tiefgarage am Friedrichsplatz von der Frankfurter Straße aus, die dort in den Steinweg mündet. 

Kassel. Der ADAC hat elf Parkhäuser in der Innenstadt getestet. Grundlage war ein anerkannter Prüfkatalog mit 114 Kriterien. In einer Serie stellen wir die Testergebnisse für alle Häuser exklusiv vor.

Lesen Sie auch

ADAC-Test: Kassels Parkhäuser schneiden schlecht ab

Der Testsieger punktet vor allem beim Thema Service: Die Tiefgarage Friedrichsplatz/Königsgalerie erreichte bei der Überprüfung der Kasseler Parkhäuser durch den ADAC die höchste Punktzahl.

Ausreichend - diese Wertung hat Verkehrsplaner Wolfgang Herda dem Haus mit seinen 980 Stellplätzen erteilt. Diese Stärken und Schwächen hat der Parkhaus-Experte erkannt:

Das ist gut

• Das Parkhaus ist übersichtlich, sauber und weitgehend behindertengerecht.

• Türen und Zwischenwände sind verglast.

• Zulässige Fahrzeughöhe 2,10 Meter.

• Sensible Bereiche werden per Video überwacht.

• Personal ist in der Garage.

• Eindeutige, innen beleuchtete Wegweisung.

• Stellplätze sind schräg angeordnet und ohne störende Pfeiler (benutzerfreundlich).

• Zahl der freien Stellplätze wird auf den Parkdecks angezeigt.

• Servicefahrzeug bringt Kunden auf Wunsch zum Stellplatz.

• Autoreinigung als Zusatzangebot.

Das ist nicht gut

• Neben den Fahrgassen fehlen markierte Fußgängerwege.

• Im Ein- und Ausfahrtbereich Friedrichsplatz ungünstige und unübersichtliche Fußgängerführung über die Kreuzung.

• Übergangsbereich zwischen den Parkdecks Friedrichstraße/Königsgalerie zu eng und zu wenig beleuchtet für gleichzeitigen Fußgänger- und Autoverkehr.

• Auf den Parkdecks unter dem Friedrichsplatz fahren Autos oft zu schnell.

• Parkebenen sind teilweise zu dunkel und nicht gleichmäßig ausgeleuchtet.

• Stellplätze sind mit durchschnittlich 2,37 Metern Breite zu schmal und nicht durchnummeriert.

• Kein Pendelbalken zur Höhenkontrolle bei der Einfahrt.

• Keine Parkplätze für Eltern mit Kinderwagen.

• Einfahrtrampe Du-Ry-Straße (Staatstheater) mit Gegenverkehr, aber ohne Fahrbahntrennung (durch Markierung oder Mittelbord).

• Parktarif wird nur im Stundentakt berechnet.

• Kassenautomaten sind nicht für Rollstuhlfahrer geeignet.

Das Fazit von ADAC-Verkehrsplaner Wolfgang Herda lautet: „Der Testsieger unter den Parkhäusern in der Kasseler Innenstadt ist eine grundsolide Tiefgarage mit sehr gutem Serviceangebot. Die Hauptschwachpunkte liegen in einer unzureichenden Fußgängerführung, unzureichend ausgeleuchteten Parkdecks und zu schmalen Stellplätzen. So spiegelt sich die Kasseler Parkhaussituation beim Testsieger wider: Die Tiefgarage Friedrichsplatz/Königsgalerie ist zwar Testsieger, erhält aber trotzdem nur das Urteil ausreichend.“

Video zum Test

Fakten zur Tiefgarage: 980 Stellplätze, barrierefrei

Die Tiefgarage Friedrichsplatz hat 980 Stellplätze. Diese sind durchschnittlich 2,37 Meter breit. Betreiber ist die Parkhausgesellschaft der Stadt Kassel (je 50 Prozent der Anteile an der Gesellschaft halten die Stadt und die Jochinger Bauconsulting GmbH). Die Tiefgarage ist barrierefrei. Frauenparkplätze und Behindertenstellplätze sind vorhanden.

Preise: Eine Stunde 1 Euro, vier Stunden 5 Euro, Tagestarif 15 Euro (durchschnittlicher Preis in der Innenstadt).

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 6 bis 24 Uhr, Samstag 6 bis 2 Uhr, Sonntag 8 bis 24 Uhr. (hai)

Aktion: Diskutieren Sie mit dem Tester!

Was halten Sie von Kassels Parkhäusern? Haben Sie Fragen an Wolfgang Herda vom ADAC? Dann diskutieren Sie mit auf www.hna.de, schreiben Sie an kassel@hna.de oder die HNA-Lokalredaktion Kassel, Frankfurter Straße 168, 34121 Kassel.

Wolfgang Herda steht am Freitag, 9. Dezember, von 16 bis 17 Uhr auch telefonisch für Fragen bereit. Die Telefonnummer lautet: 0561/203 1429

Nächster Teil: In der HNA am Dienstag stellen wir das Parkhaus im City Point vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.