Adventskalender (2): Die Orgel braust

+
Auf unserem Foto spielt Wilhelm Ritter an der Orgel der Martinskirche.

Kassel. Die Orgel, die auch als Königin der Instrumente bezeichnet wird, ist aus der Vorweihnachtszeit nicht wegzudenken. Vor allem Johann Sebastian Bach komponierte in der Barockzeit festliche Orgelstücke, die noch heute Weihnachtshits sind.

Kurzclip: W. Ritter
an der Orgel

Seine Blütezeit erlebte der Orgelbau in Europa im 17. und 18. Jahrhundert. Orgeln waren und sind der Stolz ungezählter Kirchen des christlichen Abendlands.

Wilhelm Ritter spielt an der Orgel der Martinskirche. Sie wurde 1964 durch die Kasseler Orgelbauwerkstatt Werner Bosch erbaut. Das Instrument verfügt über 57 klingende Register auf drei Manualen und Pedal.

Die alte, 1610 erbaute Orgel von St. Martin hatte 1732 kein Geringerer als J. S. Bach abgenommen. Hier spielt Ritter den Choral „O Heiland, reiß die Himmel auf“ von Friedrich Zipp aus dem Jahr 1638. (chr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.