Adventskalender (3): Klingelingeling

+
Auf unserem Foto haben die Kinder Malika, Charlotte, Jean-Philipp, Bela und Malvin (von links) zu bunten Glocken gegriffen und singen, unterstützt von den Erzieherinnen Katja Willius (links) und Carolin Lichtblau (rechts), „Kling Glöckchen“.

Musik kennt kein Alter. Schon die Jüngsten haben Sinn für Rhythmus und Melodie. In den Kindergärten - hier ist es das Baumhaus für Kinder der Diakonie-Kliniken an der Herkulesstraße - wird bereits mit den Unterdreijährigen gesungen und Musik gemacht.

Kurzclip: Kling Glöckchen

Und was gibt es Schöneres, um sich auf Weihnachten einzustimmen, als Weihnachts- und Winterlieder zu singen?

Die Kinder Malika, Charlotte, Jean-Philipp, Bela und Malvin haben zu bunten Glocken gegriffen und singen, unterstützt von den Erzieherinnen Katja Willius  und Carolin Lichtblau, „Kling Glöckchen“.

Es ist ein deutsches Weihnachtslied aus dem 19. Jahrhundert. Der Text wurde von Karl Enslin (1819–1875) auf eine Volksmelodie geschrieben. Von den Kindergartenkindern gesungen und mit Glockenspiel begleitet, ist es in unserem Kurzclip zu hören. (chr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.