Stadtreiniger sind nicht zuständig

Behälter immer wieder überfüllt: Ärger um Altglascontainer

Da passt kein Glas mehr rein: So sah am Dienstag der Glascontainer an der Paul-Nagel-Straße in Wehlheiden aus. Foto: Koch

Kassel. Immer wieder sind im Stadtgebiet überfüllte Altglascontainer zu beobachten. Den Ärger der Anwohner, die ihr Altglas dort nicht loswerden oder sich durch Flaschenberge neben den überfüllten Containern gestört fühlen, bekommen in der Regel die Kasseler Stadtreiniger zu hören.

Dabei ist der städtische Eigenbetrieb für die Leerung gar nicht zuständig.

Die Logistikfirma Rhenus aus Holzwickede in der Nähe von Dortmund ist seit 2007 vom Dualen System Deutschland mit der Abholung beauftragt. Sie setzt dafür auch Subunternehmer ein.

Die Firma Rhenus teilt auf HNA-Anfrage mit, es handele sich um Einzelfälle. „Generell gibt und gab es in Kassel keine gravierenden Vorkommnisse“, sagt ein Unternehmenssprecher. Als Ursache für Überfüllungen nennt er die „schlagartige Entsorgung von gesammeltem Altglas“ etwa durch einen Gastronomiebetrieb in der Nähe.

Wenn Anwohner einen randvollen Container beobachteten, sollten sie die kostenlose Hotline anrufen, die auf den Behältern angegeben ist. In kleiner Schrift ist dort die Nummer 0800/ 115 59 99 zu lesen. Das Unternehmen versichert, auf telelefonische Hinweise werde „schnellstmöglich“ Abhilfe organisiert.

Zwei Anrufe pro Woche

Bei den Stadtreiniger gingen etwa zweimal pro Woche Beschwerden von Bürgern zu den Altglascontainern ein. Es sei aktuell aber keine besondere Häufung zu beobachten, sagt Birgit Knebel, Pressesprecherin der Stadtreiniger. Die Hinweise würden an die Firma Rhenus weitergeleitet. Wenn Scherben neben den Containern lägen oder einzelne Flaschen liegen blieben, würden sich auch die Stadtreiniger mal darum kümmern.

Bei den europaweiten Ausschreibungen durch das Duale System hatte zuletzt drei Mal in Folge Rhenus den Zuschlag erhalten. Auch die Stadtreiniger hatten sich ohne Erfolg auf den Auftrag beworben. Letztendlich entscheide über den Zuschlag der Preis. Die Firma Rhenus hat bis Ende 2015 den Auftrag zur Glasabholung.

Von Bastian Ludwig

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.