Zeitpunkt und Umfang bislang nicht bekannt

Ärzte in Kassel planen Protest

Stefan Pollmächer

Kassel. Im Kampf um bessere Honorare kündigen auch die in Kassel und Umgebung niedergelassenen Ärzte Protestaktionen an. „Es wird einiges passieren“, sagt Dr. Stefan Pollmächer von der regionalen Ärzte-Genossenschaft Doxs, die zusammen mit anderen Mediziner-Netzwerken und Berufsverbänden verschiedene Aktionen plane. Es könne auch zu streikbedingten Praxis-Schließungen kommen. Dann werde ein Notdienst organisiert.

Was und wann genau an Protest stattfindet, sagt der Mediziner noch nicht. „Wir machen es wie Ufo und nutzen den Überraschungseffekt“, sagt Pollmächer in Anspielung auf den Flugpersonal-Streik. Der Ärzte-Protest werde sich nicht auf Streik begrenzen. Denkbar sei auch, „dass man mal zwei Wochen die Bürokratie liegen lässt“, sagt Pollmächer. Der hohe Aufwand, der Ärzten durch Formalitäten mit den Krankenkassen entstehe, komme schließlich nicht den Patienten zugute. Grundsätzlich versuche man, den Protest so wenig wie möglich auf dem Rücken der Patienten auszutragen.

In Kassel gibt es nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen 597 niedergelassene Ärzte, im Landkreis sind es 310. (rud)  Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.