70 Prozent der Allgemeinmediziner sind über 50 Jahre alt

Es droht Ärztemangel in Stadt und Kreis Kassel

Kassel. Der Ärztemangel ist nicht allein ein Problem des flachen Landes. Nach dem aktuellen Gesundheitsreport der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) wird er in den nächsten fünf Jahren Stadt und Landkreis Kassel erreichen. Schon jetzt sind hier etwa 70 Prozent der Hausärzte über 50 Jahre alt.

Im Jahr 2020 müssen nach Prognosen der KVH in Kassel 42 Prozent der aktuell 151 Hausarztpraxen neu besetzt werden, im Kreis scheiden dann 37 Prozent der heute 148 Allgemeinmediziner aus Altersgründen aus.

„Momentan ist die Versorgung in Stadt und Kreis Kassel noch ordentlich, aber das ändert sich. Es wird bald einen erheblichen Ärztebedarf geben“, sagt KVH-Sprecherin Petra Bendrich auf HNA-Anfrage. Es gebe schlicht nicht genug Medizin-Absolventen, die bereit sein, sich als Arzt niederzulassen. Bis 2025 müssten doppelt so viele junge Mediziner gewonnen werden wie bislang, um den Bedarf zu decken. Trotz aller Bemühungen der KVH um höhere Honorare, Nachwuchskampagnen und eine bessere Ausbildung sei das Ziel kaum zu erreichen.

Dass es an Nachwuchs fehlt, zeigt die Untersuchung der KVH eindrücklich: In Kassel sind nicht einmal vier Prozent der Hauszärzte unter 40 Jahren. Im Landkreis Kassel trifft dies für 5,5 Prozent der Ärzteschaft zu. Bei den Fachärzten ist die Situation ähnlich, wenn auch nicht ganz so dramatisch wie bei den Hausärzten. Von 117 Fachärzten sind in der Stadt immerhin 37 Prozent unter 50 Jahren. Besonders groß ist der Bedarf an Kinder- und Jugendärzten, von denen 2020 jede zweite Praxis einen Nachfolger sucht. Bei den Urologen ist dies in jeder dritten Praxis der Fall.

Die große Zahl an Fachärzten ist auch deshalb nötig, weil Kassel die Region in dem Bereich mitversorgt. Im Kreis sind von 64 Fachärzten 35 Prozent unter 50 Jahren. Hier wird 2020 jeder zweite Urologe und Kinderarzt in den Ruhestand gehen.

Von Bastian Ludwig

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Ausgabe am Mittwoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.