Nachruf

Radiomoderator Günther Klößinger ist mit 51 Jahren gestorben

+
Günther Klößinger (1963 - 2016)

Kassel/Kaufungen. Der Autor, Musiker und Radiomoderator Günther Klößinger aus Kaufungen ist tot. Nach Angaben des Freien Radios Kassel, für das er viele Jahre tätig war, starb er nach kurzer, schwerer Krankheit am 13. November im Alter von 51 Jahren.

„Günthers Tod kam für uns alle völlig überraschend und hat uns sehr erschüttert“, so Dieter Kindl, Musikredakteur beim Freien Radio und Freund des Verstorbenen. Günther Klößinger habe mit seinen „kenntnisreich und unterhaltsam“ moderierten Sendungen das Programm des Lokalradios geprägt. „Sein Tod reißt eine schmerzliche Lücke.“

Günther Klößinger war seit 2008 als Redakteur und Moderator für die Sendung „Wanderzirkus Weltklang“ zuständig; außerdem für das Format „Tonkost“, das er gemeinsam mit Dieter und Trudi Kindl präsentierte. Sein Hauptinteresse galt der Weltmusik in allen ihren Ausprägungen – das Spektrum seiner Sendungen reichte von Folk über Country bis zu europäischer und asiatischer Folklore. Aber auch für klassische Rock- und Popmusik hatte er viel übrig – regelmäßig besuchte er das legendäre Cropredy-Festival in England und berichtete darüber in seinen Radiosendungen.

Günther Klößinger war weit über seine Rundfunktätigkeit hinaus aktiv und bekannt. Als Autor legte er zwei Kriminalromane vor. Der jüngste, „Blüten aus Babylon“, war erst vor wenigen Monaten erschienen. Es war ein weiterer Meilenstein im Leben des Autors, der durch einen Autounfall sein Augenlicht verloren hatte.

Er war außerdem als Märchenerzähler und Musiker tätig: Mit seiner Kollegin Trudi Kindl bildete er das Folk-Duo „Schweizer Franken“. Der gebürtige Franke wohnte seit vielen Jahren in Nordhessen, zunächst in Vellmar, dann in Kaufungen. Er hinterlässt seine Frau und seine beiden Zwillinge. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.